exportlastig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ex-port-las-tig
Wortzerlegung  Export -lastig
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

in besonderem Maße vom Export bestimmt, weitgehend exportabhängig

Typische Verbindungen zu ›exportlastig‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›exportlastig‹.

Verwendungsbeispiele für ›exportlastig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das wird die deutschen Ausfuhren stärken und der exportlastigen deutschen Wirtschaft ein größeres Wachstum bescheren.
Die Welt, 10.11.1999
Zudem belastet der Höhenflug des Yen die exportlastige japanische Industrie.
Die Zeit, 12.03.2012, Nr. 11
Insbesondere der exportlastige Dax knickte zwischenzeitlich um über drei Prozent ein.
Die Welt, 01.10.2003
Die Aufträge aus China böten aber für exportlastige Märkte wie Deutschland keine Unterstützung.
Die Zeit, 01.09.2011 (online)
Denn die deutsche Wirtschaft ist äußerst exportlastig, und ein schwächerer Dollar verringert die Wettbewerbsfähigkeit heimischer Unternehmen am Weltmarkt.
Süddeutsche Zeitung, 14.05.1998
Zitationshilfe
„exportlastig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/exportlastig>, abgerufen am 26.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Exportland
Exportkredit
Exportkontrolle
Exportkontingent
Exportkonjunktur
Exportleiter
Exportlieferung
Exportmarkt
Exportmodell
Exportmöglichkeit