exstirpieren

GrammatikVerb
Worttrennungex-stir-pie-ren
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin (ein erkranktes Organ, eine Geschwulst) völlig entfernen

Verwendungsbeispiele für ›exstirpieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man exstirpierte beide Schleimbeutel über den Sitzhöckern in der festen Überzeugung, daß der Mann jetzt von seinem recht unangenehmen Leiden befreit sei.
Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 140
Warren unterband die leicht spritzenden Gefäße und exstirpierte den Tumor ohne Mühe.
Die Zeit, 21.10.1996, Nr. 43
Zitationshilfe
„exstirpieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/exstirpieren>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Exstirpation
exspoliieren
exspirieren
exspiratorisch
Exspiration
Exsudat
Exsudation
Exsultet
Extemporale
Extempore