externalisieren

Grammatik Verb · externalisiert, externalisierte, hat externalisiert
Aussprache  [ɛkstɛʁnaliˈziːʀən]
Worttrennung ex-ter-na-li-sie-ren
formal verwandt mit extern
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Wirtschaft, Betriebswirtschaft jmd. externalisiert etw.einen Unternehmenszweig an einen anderen Produktionsstandort verlegen¹ (2); einen Aufgabenbereich eines Unternehmens an einen unternehmensunabhängigen Dienstleister übertragen (6), übergeben (II 1)
Synonym zu outsourcen (1), auslagern (3)
Beispiele:
[Interessanterweise bleibt bei der derzeitigen Deindustrialisierung der Konsum erhalten.] In den vergangenen Jahrzehnten der Deindustrialisierung hieß das, es [die Produktion von Konsumgütern] wird ins Ausland externalisiert. [Endlich zusammendenken, 11.06.2019, aufgerufen am 07.02.2021]
Generell werden beim totalen Outsourcing typische Funktionen von ebenfalls geringer wirtschaftlicher Wertschöpfung wie beispielsweise Sicherheits‑ oder Reinigungsdienste externalisiert. [Wirtschaftlich attraktive Regionen für deutsche Unternehmen, 2015, aufgerufen am 07.02.2021]
Die Amerikaner externalisieren damit [mit ihren steuerpolitischen Maßnahmen] die Jagd nach Steuersündern auf Dritte. [Neue Zürcher Zeitung, 04.12.2012]
Das Haus [ein Museum] hat heute fünfzig feste Mitarbeiter ([aber] viele Dienste sind externalisiert)[…]. [Neue Zürcher Zeitung, 19.02.2011]
Mehr und mehr Unternehmen der Geld‑Ökonomie externalisieren Arbeit, indem sie Kunden Aufgaben übertragen, die zuvor Angestellte erledigt haben. [Die Welt, 22.05.2006]
Die Neigung vieler Unternehmen, einen Teil ihrer Personalfunktionen zunehmend zu externalisieren, kommt diesen [Personal-]Beratern […] entgegen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17.10.1994]
2.
Wirtschaft, Volkswirtschaft jmd. externalisiert etw.Kosten, Lasten oder Aufwendungen auf andere Personen, Regionen oder Kostenträger, die Allgemeinheit, Gemeinschaft abwälzen, übertragen (6)
Kollokationen:
mit Akkusativobjekt: Kosten externalisieren
Beispiele:
Man folgt […] auch als Wähler einem verallgemeinerten Ökonomismus, das heißt, man sucht seinen Eigennutz zu maximieren und den Eigenbeitrag dafür zu minimieren, auch, wenn es geht, die Kosten zu externalisieren, das heißt, sie auf andere abzuwälzen. [Die Zeit, 11.11.1988]
Es [das berufsbedingte Pendeln mit öffentlichen Verkehrsmitteln] verursacht viele Kosten, aber sie werden von den Firmen externalisiert. [Süddeutsche Zeitung, 04.08.2020]
Den Dreck, den der Konsum erzeugt, haben die Industrieländer ausgelagert, externalisiert, wie der Soziologe Stephan L[…] schreibt – und das Gewissen gleich dazu. [Süddeutsche Zeitung, 05.06.2019]
Die Kosten von Ausgabenexzessen im einzelnen Bundesland werden der Gesamtheit der deutschen Steuerzahler aufgeladen, sie werden »externalisiert«. [Süddeutsche Zeitung, 18.09.2018]
Wie Chemiefabriken in früheren Zeiten ihren Giftmüll in einen Fluss ableiten konnten, so können Unternehmen auf Krisen reagieren, indem sie ihre Probleme externalisieren. [Der Spiegel, 04.01.2012 (online)]
Der kapitalistische Unternehmer wäre ein Selbstmörder, würde er nicht versuchen, soviel wie möglich Kosten zu externalisieren. [die tageszeitung, 31.10.1995]
3.
Psychologie jmd. externalisiert etw.eine persönliche Weltsicht, Emotionen, innere Konflikte auf andere Personen, die Umgebung projizieren (3)
Beispiele:
Die Propaganda externalisiert die eigenen Ängste, sodass man die Bürde des eigenen Versagens nicht mehr auf seinen Schultern spürt, sondern man hat einen Schuldigen gefunden. [Die Welt, 22.02.2020]
Wenn der alltägliche Genuss selbstverständlich geworden ist und der erforderliche – temporäre – Verzicht als Zumutung, ja sogar als Freiheitsberaubung verstanden werden, dann ist es Zeit, dass die Gesellschaft die Probleme nicht länger externalisiert. [Die Welt, 01.07.2020]
[Der innere Dialog wird hier als psychodramatisches Instrument in Form von drei unterschiedlichen psychodramatischen Arrangements vorgestellt.] Es geht jeweils darum, die inneren Anteile zu externalisieren und zu personalisieren. [Arbeit mit inneren Anteilen, 14.02.2019, aufgerufen am 07.02.2021]
Was treibt uns, die Gesellschaft, ihre Medien, den scharfen Blick zu senken, das Über‑Ich zu externalisieren und sich zum Beispiel der Autorität einer Mehrheitsmeinung zu ergeben[…]? [Süddeutsche Zeitung, 18.05.1994]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›externalisieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›externalisieren‹.

Zitationshilfe
„externalisieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/externalisieren>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
extern
exterminieren
exterminatorisch
Extermination
Exteriorität
Externalisierung
Externalität
Externat
Externe
Externspeicher