extrovertiert

Grammatik Adjektiv · Komparativ: extrovertierter · Superlativ: am extrovertiertesten, Steigerung selten
Aussprache  [ɛkstʀovɛʁˈtiːɐ̯t]
Worttrennung ex-tro-ver-tiert · ext-ro-ver-tiert
Formgeschichte unter formalem Einfluss von introvertiert anstatt extravertiert
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

nach außen gerichtet, für äußere Einflüsse leicht empfänglich
Synonym zu extravertiert
Die Formen extrovertiert und extravertiert haben dieselbe Bedeutung, im fachsprachlichen Gebrauch wird die Form extravertiert, im allgemeinsprachlichen Gebrauch die Form extrovertiert häufiger verwendet.
Kollokationen:
als Adjektivattribut: der extrovertierte Charakter, Typ; ein extrovertierter Auftritt, Stil; eine extrovertierte Persönlichkeit; ein extrovertiertes Auftreten
in Koordination: extrovertiert oder introvertiert
Beispiele:
Sie ist eine extrovertierte, telegene Frau, stark in der Kommunikation. Eine gute Voraussetzung für den Spezialauftrag, den Premierminister Xavier Bettel seiner neuen Staatssekretärin für Wirtschaft erteilt hat: sich um das Ansehen des Landes zu kümmern. [Süddeutsche Zeitung, 23.03.2017]
Welcher Unterschied besteht also zwischen »extravertiert« und »extrovertiert«? Gar keiner! »Extravertiert« ist richtig, aber »extrovertiert« ist üblich und standardsprachlich. Die Form »extravertiert« wurde zu lat. extra (außerhalb) gebildet, die mittlerweile häufigere Form »extrovertiert« ist dem Adjektiv »introvertiert« (nach innen gerichtet) angeglichen worden. [Berliner Morgenpost, 07.07.2020]
Dabei war Kroos auch zupass gekommen, dass er sich stets als zurückhaltender Zeitgenosse präsentiert hatte, anders als die weitaus extrovertierteren Führungsleute Thomas Müller und Mats Hummels, die viel mehr Einfluss auf die Gesamtstimmung im Team genommen hatten. [Frankfurter Rundschau, 18.11.2019]
Steckel[…] gehört zu den profiliertesten Cellisten seiner Generation und – mit Blick auf sein Spiel – sicher auch zu den extrovertiertesten. [Badische Zeitung, 19.07.2018]
übertragen So aber wird nur das delikat zwischen Sprechen, Seufzen und Singen balancierte »Larghetto con sordini« in Georg Anton Bendas Konzert f‑moll zum ungetrübten Genuss, während man in den extrovertierteren Ecksätzen sowie in Mozarts dramatischem Jenamy‑Konzert nach jedem Tutti wertvolle Sekunden verliert, bis sich die Ohren wieder dem pastellenen Klavierklang angepasst haben. [Der Tagesspiegel, 27.02.2013]
Das Erlebnis und die Beschreibung der Gegensätze, die als sich entgegenstehende Pole verstanden werden, sowie ihre mögliche Vereinigung hat Jung immer sehr intensiv beschäftigt. Auch die Bestimmung der Einstellung als introvertiert oder extrovertiert sowie seine Typenlehre sind diesem Denken in polaren Spannungen verpflichtet. [Asanger, Roland / Wenninger, Gerd (Hg.): Handwörterbuch Psychologie. Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 140]

letzte Änderung:

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

introvertiert · Introversion · extravertiert · Extraversion · extrovertiert · Extroversion
introvertiert Part.adj. ‘nach innen gekehrt, verschlossen, kontaktscheu’, Introversion f. ‘auf innere (seelische) Vorgänge eingestellte Haltung’, von C. G. Jung in seiner psychologischen Typenlehre (1921) verwendete Begriffe. Gelehrte Bildungen zu introvertieren ‘(sich) nach innen wenden’, im 19. Jh. aus lat. intrō Adv. ‘hinein, inwendig, innerlich’ und lat. vertere ‘kehren, wenden, drehen’, bzw. mlat. versio (Genitiv versionis) ‘Wendung’ (s. Version); vgl. lat. intrōversus (wofür meist intrōrsus) ‘einwärts, nach innen, inwendig’ sowie (in der Sprache der Medizin) Introversion ‘Umwendung nach innen’, z. B. der Augenlider. Dazu die ebenfalls von Jung eingeführten Gegenwörter extravertiert Part.adj. ‘nach außen gewandt, aufgeschlossen, weltoffen, gesellig’, Extraversion f. ‘Aufgeschlossenheit’, zu extra (s. d.). In Anlehnung an introvertiert auch extrovertiert Part.adj. und Extroversion f.

Thesaurus

Synonymgruppe
aufgeschlossen · extrovertiert · nach außen gerichtet · weltoffen  ●  extravertiert  fachspr.
Synonymgruppe
extrovertiert · gesprächig · kommunikativ · mitteilsam · sein Herz auf der Zunge tragen  ●  extravertiert  fachspr. · nicht auf den Mund gefallen  ugs. · sein Herz ausschütten  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
extravertiert · extrovertiert · freundlich · kontaktfreudig · leutselig · offen · sozial

Typische Verbindungen zu ›extrovertiert‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›extrovertiert‹.

Zitationshilfe
„extrovertiert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/extrovertiert>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
extrors
extrinsisch
extremistisch
extremisieren
extrem
extrudieren
extrusiv
exuberant
exulieren
exulzerieren