Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

fälschungssicher

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung fäl-schungs-si-cher
Wortzerlegung Fälschung -sicher
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

sich nicht fälschen lassend

Typische Verbindungen zu ›fälschungssicher‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fälschungssicher‹.

Verwendungsbeispiele für ›fälschungssicher‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch gerade wegen der komplizierten Herstellung gelten diese Münzen als besonders fälschungssicher. [Süddeutsche Zeitung, 14.05.2001]
Mit einem Scanner lassen sich von außen berührungslos die auf dem Chip fälschungssicher gespeicherten Daten auslesen. [Die Welt, 21.12.2001]
Der angeblich fälschungssichere Euro ist also gar nicht so sicher? [Bild, 30.12.2002]
Die sind fälschungssicher, aber welchem betrogenen Fan nutzt das was. [Bild, 12.06.1998]
Der neue Ausweis werde fälschungssicher sein und etwa 40 Mark kosten. [Süddeutsche Zeitung, 17.07.1996]
Zitationshilfe
„fälschungssicher“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/f%C3%A4lschungssicher>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fälschlicherweise
fälschlich
fälschen
fälschbar
fällig
fälteln
fängisch
färben
färbig
fässerweise