förderungsfähig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungför-de-rungs-fä-hig
WortzerlegungFörderung1-fähig
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

die Voraussetzungen für eine (staatliche) Förderung erfüllend

Typische Verbindungen zu ›förderungsfähig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›förderungsfähig‹.

Verwendungsbeispiele für ›förderungsfähig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am Ende sei jedoch keine Zeit mehr für das förderungsfähige Seminar gewesen.
Süddeutsche Zeitung, 17.01.2003
Ein Gebiet, in dem insgesamt etwa ein Drittel aller Bundesbürger lebt, ist förderungsfähig.
Die Zeit, 05.06.1981, Nr. 24
Ihnen wurde immerhin im ersten Anlauf das Testat "weiter förderungsfähig" verliehen.
Der Tagesspiegel, 18.11.1997
Die Veranstaltung mit einer Ausstellung "förderungsfähiger" Häuser ist im Besenbinderhof 31.
Bild, 27.03.2003
Förderungsfähige Projekte sind Existenzgründungen im gewerblichen und freiberuflichen Bereich, Betriebsübernahmen oder tätige Beteiligungen.
C't, 1990, Nr. 7
Zitationshilfe
„förderungsfähig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/f%C3%B6rderungsf%C3%A4hig>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Förderungsausschuß
Forderungsausfall
Förderung
Förderturm
Fördertopf
Förderungsgesetz
Förderungsgut
Forderungskatalog
Förderungsmaßnahme
Förderungsmittel