fünffach

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung fünf-fach
Wortzerlegung  fünf -fach
Wortbildung  mit ›fünffach‹ als Letztglied: verfünffachen
eWDG

Bedeutung

fünfmal so groß, so viel
Beispiele:
die fünffache Menge, Übermacht
die Arbeitsproduktivität ist durch die Automatisierung auf das Fünffache gestiegen
fünfmalig
Beispiel:
der fünffache Sieger im Boxen

Typische Verbindungen zu ›fünffach‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

AusfertigungBeispielsätze anzeigen BypassBeispielsätze anzeigen Bypass-Operation Cross-WeltmeisterBeispielsätze anzeigen ErdbeschleunigungBeispielsätze anzeigen EtappensiegerBeispielsätze anzeigen EuropameisterinBeispielsätze anzeigen FamilienvaterBeispielsätze anzeigen FortissimoBeispielsätze anzeigen FrauenmörderBeispielsätze anzeigen Fußball-WeltmeisterBeispielsätze anzeigen GoldmedaillengewinnerBeispielsätze anzeigen Grammy-GewinnerinBeispielsätze anzeigen Grammy-PreisträgerinBeispielsätze anzeigen Junioren-Europameister MedaillengewinnerinBeispielsätze anzeigen MeisterinBeispielsätze anzeigen MillionärinBeispielsätze anzeigen MordversuchBeispielsätze anzeigen SaisonsiegerBeispielsätze anzeigen SaltoBeispielsätze anzeigen SchallgeschwindigkeitBeispielsätze anzeigen Schwimm-EuropameisterinBeispielsätze anzeigen SchätzpreisBeispielsätze anzeigen Tour-SiegerBeispielsätze anzeigen ToursiegerBeispielsätze anzeigen Ultra-TriathlonBeispielsätze anzeigen WM-TorschützeBeispielsätze anzeigen Wimbledon-SiegerinBeispielsätze anzeigen ÜberzeichnungBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fünffach‹.

Verwendungsbeispiele für ›fünffach‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er sei "normal" aufgewachsen, betont der fünffache Vater zwar gern.
Die Welt, 17.04.2002
So etwas habe ich mir ausgeschnitten ", sagt der fünffache Vater.
Der Tagesspiegel, 01.05.2001
Immer ruhig kämpfend, zuletzt gegen fünffache Übermacht, hatten sie sich in vollster Ordnung zurückgezogen.
Liliencron, Adda Freifrau von: Krieg und Frieden, Erinnerungen aus dem Leben einer Offiziersfrau. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 45222
Bisweilen wurde auch Meteoreisen gehandelt, aber zum fünffachen Preis des Goldes.
Soden, Wolfram von: Sumer, Babylon und Hethiter bis zur Mitte des zweiten Jahrtausends v. Chr. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 9317
Im Blut sind die Zuckerwerte oft bis auf die fünffache Menge vermehrt.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 603
Zitationshilfe
„fünffach“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/f%C3%BCnffach>, abgerufen am 18.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fünferlei
Fünferkonferenz
Fünferkette
Fünfer
fünfeinhalb
fünffädig
Fünffrankenstück
fünffüßig
Fünfganggetriebe
fünfgeschossig