fünfmonatig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungfünf-mo-na-tig (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch fünfjährig (1 u. 2)

Typische Verbindungen zu ›fünfmonatig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fünfmonatig‹.

Verwendungsbeispiele für ›fünfmonatig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch nach der fünfmonatigen Pause läuft es noch nicht richtig.
Süddeutsche Zeitung, 24.08.1996
Die fünfmonatige Ausbildung unterteilt sich in zwei Monate Theorie, drei Monate Praxis und den Abschluß.
Die Welt, 09.11.2005
Nach fünfmonatigem schweren und heißen Ringen treten wir ins neue Jahr.
Evangelischer Arbeiterbote, 07.01.1915
Nach fünfmonatiger Pause kommt er für den Pott noch einmal aus dem "Ruhestand" zurück.
Bild, 25.05.2001
Wegen illegaler Tätigkeit für die SAP erhielt er 1936 eine fünfmonatige Haftstrafe.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - B. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 2290
Zitationshilfe
„fünfmonatig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/f%C3%BCnfmonatig>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fünfminütlich
fünfminütig
Fünfminutenbrenner
Fünfmeterraum
Fünfmarkstück
Fünfpass
Fünfpfennigstück
fünfprozentig
Fünfprozentklausel
Fünfraumwohnung