fünfsaitig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungfünf-sai-tig (computergeneriert)
Wortzerlegungfünf-saitig

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für Roman Bunka ist das fünfsaitige Instrument nichts weniger als "die Mutter der Gitarre".
Süddeutsche Zeitung, 27.11.2002
Auf diese Weise entlockt er ihm Ausdrucksmöglichkeiten, die man dem fünfsaitigen Koloß kaum zugetraut hätte.
Süddeutsche Zeitung, 31.10.1997
R. Lachmann demonstrierte 1929 die Entstehung der Shrutis auf einer in Quinten gestimmten fünfsaitigen Vina.
Barbour, J. Murray: Temperatur und Stimmung. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1966], S. 3219
Aus einem ausgehöhlten Stück Brennholz, rostigen Schrauben und Drähten haben sie sich eine fünfsaitige Gitarre gebaut.
Die Zeit, 13.10.2008, Nr. 41
Zitationshilfe
„fünfsaitig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fünfsaitig>, abgerufen am 18.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fünfraumwohnung
Fünfprozentklausel
fünfprozentig
Fünfpfennigstück
Fünfpass
Fünfsatzkampf
fünfschiffig
Fünfsekundenregel
fünfsilbig
fünfspaltig