fünftausend

GrammatikKardinalzahl
Aussprache
Worttrennungfünf-tau-send (computergeneriert)
Wortzerlegungfünftausend
eWDG, 1967

Bedeutung

5000
Beispiel:
Fünftausend Taler [LortzingWildschützII 17]

Typische Verbindungen zu ›fünftausend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fünftausend‹.

Verwendungsbeispiele für ›fünftausend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Juden aber sind nach fünftausend Jahren immer noch da.
Süddeutsche Zeitung, 26.08.2000
Es gibt etwa fünftausend verschiedene Arten, das hatte ich nicht gewußt.
Simmel, Johannes Mario: Der Stoff, aus dem die Träume sind, Güterlsoh: Bertelsmann u. a. [1973] [1971], S. 884
Keiner von ihnen dachte daran, das Schicksal der fünftausend zu teilen.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh II, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 363
Drei Preise wurden verliehen, je einer zu zehntausend, fünftausend und dreitausend Mark.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 644
Es leben nie mehr als fünftausend deutsche Immigranten in der Hauptstadt.
Die Welt, 13.12.2005
Zitationshilfe
„fünftausend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/f%C3%BCnftausend>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fünftägig
Fünftagewoche
Fünftageswoche
Fünftagefieber
fünfstündig
Fünftausendtonner
fünfte
fünfteilig
fünftel
Fünftelgrad