fünfte

GrammatikOrdinalzahl
Aussprache
Worttrennungfünf-te
Grundformfünf
Wortbildung mit ›fünfte‹ als Erstglied: ↗Fünftklässler

Bedeutungsübersicht+

  1. ...
    1. [übertragen] ...
    2. ⟨zu fünft⟩ fünf Menschen zusammen
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
der Mai ist der fünfte Monat des Jahres
morgen ist der fünfte März
am Fünften jedes Monats
das fünfte Kind
Karl der Fünfte (V.)
von diesem Werk ist jetzt der fünfte Band erschienen
im Weitsprung wurde er Fünfter, der Fünfte (= steht seine Leistung an fünfter Stelle)
übertragen
Beispiele:
die fünfte Kolonne (= im Auftrage einer fremden Macht tätige Geheimorganisation mit dem Ziel, einen Umsturz vorzubereiten)
umgangssprachlichjmd. ist das fünfte Rad am Wagen (= ist überflüssig)
zu fünftfünf Menschen zusammen
Beispiele:
sie haben den Ausflug zu fünft gemacht
zu fünft an einem Tisch sitzen
Zitationshilfe
„fünfte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/f%C3%BCnfte>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fünftausendtonner
fünftausend
fünftägig
Fünftagewoche
Fünftageswoche
fünfteilig
fünftel
Fünftelgrad
fünftens
Fünftklässler