fünftes Rad am Wagen

Grammatik Mehrwortausdruck
Bestandteile fünfteRadWagen
ZDL-Vollartikel, 2020

Bedeutung

Person, die innerhalb einer Gruppe, eines eingespielten (3) Teams o. Ä. nutzlos, überflüssig erscheint (und nur stört); etw., das in einem größeren System, Zusammenhang o. Ä. unwichtig, funktionslos erscheint
Kollokationen:
in vergleichender Wort-/Nominalgruppe: sich wie das fünfte Rad am Wagen fühlen; wie das fünfte Rad am Wagen behandelt werden
Beispiele:
Nach einem Burn-out im letzten Herbst erhielt ich ein ärztliches Attest, das mir künftig den Schichtdienst aus gesundheitlichen Gründen untersagt. […] Erst nach sieben Monaten und Druck meinerseits fand sich ein neuer Arbeitsplatz im Haus für mich. Dort werde ich nun wie das fünfte Rad am Wagen behandelt. Keine Aufgaben, kein Eintrag im Dienstplan. Die Stelle sei haushaltstechnisch immer noch im alten Bereich angesiedelt, sagt mein neuer Chef, daher sei ich »nun mal nicht Mitglied des Teams«. Ich fühle mich aussortiert und abgeschoben. [Süddeutsche Zeitung, 18.07.2015]
Laut Programm sollte es […] ein gemeinsames Abendessen mit allen Teilnehmern und dem Wanderguide geben; ich rechnete mit 10–12 Teilnehmern und war etwas irritiert, als außer mir nur noch ein einziges Pärchen in den Vierzigern aufkreuzte. […] Nicht, dass das Pärchen unsympathisch gewesen wäre, aber so einzeln mit einem Paar, immer als fünftes Rad am Wagen, dazu wechselnde andere Teilnehmer, die man gar nicht kennt… [lebenliebenlernen.wordpress.com, 02.09.2014]
Unter Astronomen entbrannte eine heftige Debatte darüber, was einen Planeten zum Planeten macht – mit dem Ergebnis, dass Pluto im Jahr 2006 zu einem Zwergplaneten herabgestuft wurde. An seiner Popularität änderte das jedoch nichts. Das Gegenteil war der Fall. Pluto war nun nicht mehr das fünfte Rad am Wagen, sondern Namensgeber für eine neue Klasse von Himmelskörpern: die Plutoiden. [Neue Zürcher Zeitung, 13.07.2015]
Die universitäre Ausbildung von Lehrern steht in Deutschland seit Jahren in der Kritik. Das Studium bereite nicht adäquat genug auf die Anforderungen des Berufes vor, heißt es. Lehramtsstudenten fühlten sich in den Fachwissenschaften wie das fünfte Rad am Wagen, büffeln Wissen, das sie später nie wieder brauchen. [Die Zeit, 11.06.2015, Nr. 24]
Die Ballettdirektorenkonferenz hat sich für eine größere Autonomie der Tanzsparte an den deutschen Bühnen ausgesprochen. […] »Der Tanz wird an den Bühnen zwar als Sparte geführt, aber er wird behandelt wie das fünfte Rad am Wagen. Das ist ein Zustand, mit dem wir uns nicht mehr zufrieden geben können«, sagte P[…]. [Der Tagesspiegel, 21.04.2001]
Das fünfte Rad am Wagen nennt man einen, der bei einer Sache überflüssig, vielleicht sogar ein lästiges Zuviel ist, für den kein Platz und keine Verwendung ist. [Röhrich, Lutz: Rad. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten, Berlin: Directmedia Publ. 2000, S. 4895. Zitiert nach: Röhrich, Lutz: Rad. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten, Freiburg u. a.: Herder 1994 [1973].]

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) (irgendwo) nicht mehr blicken lassen können · ↗Unperson · nicht (mehr) gern gesehen · nicht (mehr) gerngesehen · nicht willkommen · unerbeten · ↗unerwünscht · ↗ungebeten · ungern gesehen · ↗ungewollt · ungewünscht · ↗unwillkommen  ●  ↗Persona ingrata  geh., lat. · ↗Persona non grata  geh. · auf der schwarzen Liste (stehen)  ugs., fig. · das fünfte Rad am Wagen  ugs. · fünftes Rad am Wagen  ugs. · in Ungnade gefallen  geh.
Assoziationen
Zitationshilfe
„fünftes Rad am Wagen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/f%C3%BCnftes%20Rad%20am%20Wagen>, abgerufen am 01.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fünftens
Fünftelgrad
Fünftel
fünfteilig
fünfte
Fünftklässler
Fünftonner
Fünftürer
Fünfuhrtee
Fünfunddreißigstundenwoche