fünfzehn

GrammatikKardinalzahl
Aussprache
Worttrennungfünf-zehn (computergeneriert)
Wortzerlegungfünfzehn
Wortbildung mit ›fünfzehn‹ als Erstglied: ↗15-jährig · ↗fünfzehnjährig  ·  mit ›fünfzehn‹ als Letztglied: ↗08/15 · ↗null-acht-fünfzehn · ↗nullachtfünfzehn
 ·  mit ›fünfzehn‹ als Grundform: ↗Fünfzehntel · ↗fünfzehnte
eWDG, 1967

Bedeutung

15
Synonym zu fuffzehn
Beispiele:
er ist fünfzehn Jahre alt
es ist fünfzehn Uhr
das Schiff hat fünfzehn Mann Besatzung
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

fünf · Fünfer · fünfter · Fünftel · fünfzehn · fünfzig
fünf Num. ahd. fimf, finf (8. Jh.), mit Verdumpfung funf, mhd. vinf, mit Rundung vünf (13. Jh.), mnd. vīf, asächs. aengl. fīf, engl. five, mnl. nl. vijf, anord. fim(m), schwed. fem, got. fimf gehen mit aind. páñca, griech. pénte (πέντε), lat. quīnque zurück auf das Zahlwort ie. *penku̯e ‘fünf’. Dazu stellen sich mit anderer Bildungsweise (eigentlich ‘Fünfheit’) aslaw. pętь, russ. pjat’ (пять). In den ie. Sprachen tritt mehrfach (eventuell schon voreinzelsprachlich) Angleichung des Anlauts der zweiten Silbe an den Anlaut der ersten ein oder umgekehrt. Noch vor Beginn der germ. Lautverschiebung entwickelt sich ie. *penku̯e zu *pempe, woraus germ. *femf(e), dann *fimf, während sich im Lat. der Anlaut qu- der zweiten Silbe auch in der ersten durchsetzt. Möglicherweise sind ↗Finger und ↗Faust (s. d.) im Hinblick auf die fünf Finger einer Hand mit fünf verwandt. Fünfer m. ‘die Zahl fünf, Münze im Wert von fünf Einheiten’ (16. Jh.), spätmhd. vünfer ‘Mitglied eines aus fünf Personen bestehenden Gerichts’. fünfter Num. Ord. ahd. fimfto (8. Jh.), mhd. vünfte. Fünftel n. ‘fünfter Teil’ (17. Jh.), mhd. fünfteil. fünfzehn Num. ahd. fimfzehan (9. Jh.), mhd. vünfzehen. fünfzig Num. ahd. fimfzug (um 800), mhd. vünfzec (s. ↗-zig).

Thesaurus

Synonymgruppe
fünfzehn  ●  ↗fuffzehn  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

EU-Land EU-Mitglied EU-Mitgliedstaat EU-Regierunge EU-Staat Jahr Kilogramm Kilometer Meile Meter Million Minute Mitgliedsland Mitgliedstaat Monat Prozent Ratsmitglied Seemeile Sekunde Sowjetrepublik Zeile Zentimeter achtzehn dreizehn neunzehn sechzehn siebzehn vierzehn zehn zwanzig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fünfzehn‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch bei der Ausbildung wurden die letzten fünfzehn Jahren verschlafen.
Der Tagesspiegel, 24.08.1999
Man verabschiedet sich schon nach zehn bis fünfzehn Minuten wieder.
Schäfer-Elmayer, Thomas: Der Elmayer. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1991], S. 4503
Mit fünfzehn Jahren erspielte sie sich einen brillanten ersten Preis.
Wolfensberger, Rita: Haskil. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1979], S. 5973
Nach fünfzehn Minuten kommen alle drei, erschöpft, an ein Ende.
Die Zeit, 13.10.1978, Nr. 42
Die Wagen waren von verschiedener Größe - etwa fünfzehn bis fünfundzwanzig.
o. A.: Sechsundzwanzigster Tag. Donnerstag, 3. Januar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 4069
Zitationshilfe
„fünfzehn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fünfzehn>, abgerufen am 17.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fünfzackig
Fünfvierteltakt
Funfur
Fünfunddreißigstundenwoche
Fünfuhrtee
fünfzehnjährig
fünfzehnte
Fünfzehntel
fünfzig
Fünfziger