fürbass

GrammatikAdverb
Aussprache
Worttrennungfür-bass
Ungültige Schreibungfürbaß
Rechtschreibregeln§ 2
eWDG, 1967

Bedeutung

veraltet, altertümelnd, scherzhaft vorwärts, weiter
Beispiele:
fürbass schreiten
So ritt ich fürbaß in die aufsteigende Dämmerung hinein [StormAquis submersus3,239]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

baß · fürbaß
baß Adv. ‘sehr, äußerst’. Das als komparative Steigerungsform zum Adverb wohl geltende baß ist heute nur noch in der scherzhaften, altertümelnden Wendung baß erstaunt sein gebräuchlich, im übrigen von ↗besser (s. d.), dem (ursprünglich nur adjektivisch gebrauchten) Komparativ von gut, verdrängt worden. Ahd. baʒ ‘besser’ (9. Jh., zu wola ‘gut’), mhd. baʒ, aengl. afries. bet, asächs. bet, bat, anord. betr lassen sich zusammen mit den unter ↗besser und ↗Buße (s. d.) behandelten Formen auf germ. *bat-, *bōt- ‘gut’ zurückführen. Die Verbindung der im Germ. zahlreich vertretenen Wortgruppe mit außergerm. Formen wie aind. bhadráḥ ‘glückverheißend, glücklich, erfreulich’ und der Ansatz einer Wurzel ie. *bhā̌d- ‘gut’ bleiben unsicher. Erhalten ist baß noch in der (heute nur noch altertümelnd verwendeten) Zusammensetzung fürbaß Adv. ‘voran, weiter’, ahd. furbaʒ (11./12. Jh.), mhd. vurbaʒ.

Thesaurus

Synonymgruppe
entlang · ↗vorwärts · ↗weiter  ●  fürbass  veraltet

Typische Verbindungen
computergeneriert

schreiten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fürbass‹.

Zitationshilfe
„fürbass“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fürbass>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Furan
Furage
für-
für
Fuoruscito
Fürbitte
Fürbittegottesdienst
fürbitten
Fürbitter
Furche