fürtrefflich

GrammatikAdjektiv
Worttrennungfür-treff-lich (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutung

altertümelnd, spöttisch vortrefflich
Beispiel:
das war ein Barbier und ein fürtrefflicher Schaumschläger vor dem Herrn [TucholskyPanter18]

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch hatte der sonst so fürtreffliche Mann einen einzigen Fehler.
Christ, Lena: Erinnerungen einer Überflüssigen. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1912], S. 9149
Zitationshilfe
„fürtrefflich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fürtrefflich>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Furt
Fürstlichkeit
fürstlich
Fürstinmutter
Fürstin
Furunkel
Furunkulose
fürwahr
Fürwahrhalten
Fürwitz