Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

facettenartig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung fa-cet-ten-ar-tig
Wortzerlegung Facette -artig
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

wie Facetten aussehend, wirkend; in der Art von Facetten

Verwendungsbeispiele für ›facettenartig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Bildfläche erscheint durch sich überschneidende farbige Felder, die aus einem Netz ineinanderschießender Strahlenbündel gebildet werden, prismatisch gebrochen und facettenartig aufgesplittert. [o. A.: Lexikon der Kunst - R. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 31796]
Da auch diese aus planen Dreiecken aufgebaut werden, erzeugt `Flat Shading´ immer ein facettenartiges Aussehen. [C't, 1995, Nr. 1]
Die facettenartige Gestaltung der Sitzfläche hat er schon bei seinem Sessel „Chaos“ für ClassiCon vorgenommen. [Der Tagesspiegel, 25.02.2005]
Zitationshilfe
„facettenartig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/facettenartig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fabulös
fabulieren
fabula docet
fabrizieren
fabrikneu
facettenreich
facettieren
fachbereichsübergreifend
fachbezogen
fachdidaktisch