fachspezifisch

GrammatikAdjektiv
Worttrennungfach-spe-zi-fisch
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

auf ein bestimmtes Fachgebiet, eine Fachrichtung speziell ausgerichtet

Typische Verbindungen zu ›fachspezifisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Anforderung Ausbildung Berufsausbildung Differenzierung Fragestellung Fremdsprachenausbildung Inhalt Kenntnis Kompetenz Prüfung Qualifikation Studierfähigkeitstest Vokabular Weiterbildung Wissen allgemein

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fachspezifisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›fachspezifisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vorhanden sein muss jedoch in jedem Fall die Bereitschaft, sich fachspezifische Kenntnisse anzueignen.
Die Welt, 03.06.2000
Die fachspezifischen Dinge kann man noch bei der Arbeit erlernen.
Der Tagesspiegel, 22.01.1999
Inzwischen geht es eher darum, die fachspezifischen Methoden korrekt anzuwenden.
Süddeutsche Zeitung, 14.07.1997
Ansonsten vollzog sich das Fernstudium vorwiegend als selbstorganisierte Auseinandersetzung mit jeweils fachspezifischen Lehrbriefen und der darin angegebenen »Pflichtliteratur«.
Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - U. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 1298
In gesondert veröffentlichten Bedarfsplänen für die einzelnen Unterrichtsfächer und Klassen werden die erforderlichen fachspezifischen U., entsprechend ihren wichtigsten Einsatzmöglichkeiten, den einzelnen Lehrplanabschnitten zugeordnet.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - U. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 21362
Zitationshilfe
„fachspezifisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fachspezifisch>, abgerufen am 29.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fachsimpeln
Fachsimpelei
Fachserie
Fachsemester
Fachschulwesen
Fachsprache
fachsprachlich
Fachstelle
Fachstudium
Fachtag