Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

fachspezifisch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung fach-spe-zi-fisch
Wortzerlegung Fach2 spezifisch
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

auf ein bestimmtes Fachgebiet, eine Fachrichtung speziell ausgerichtet

Typische Verbindungen zu ›fachspezifisch‹ (berechnet)

Ausbildung Fortbildung Kenntnis Know-how Online-nachschlagewerk Qualifikation Studierfähigkeitstest Thema Weiterbildung Wissen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fachspezifisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›fachspezifisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Inzwischen geht es eher darum, die fachspezifischen Methoden korrekt anzuwenden. [Süddeutsche Zeitung, 14.07.1997]
Vorhanden sein muss jedoch in jedem Fall die Bereitschaft, sich fachspezifische Kenntnisse anzueignen. [Die Welt, 03.06.2000]
Die fachspezifischen Dinge kann man noch bei der Arbeit erlernen. [Der Tagesspiegel, 22.01.1999]
Denn mit dem Jahrtausend geht auch die Ära fachspezifischer, isolierter Kompetenz zu Ende. [Die Zeit, 21.11.1997, Nr. 48]
Im Fachpraktikum geht es schließlich darum, das Berufsfeld des Lehrers in einem der gewählten Studienfächer unter fachspezifischen Gesichtspunkten zu erschließen. [Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Praktikum. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 22377]
Zitationshilfe
„fachspezifisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fachspezifisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fachsimpeln
fachmäßig
fachmännisch
fachlich
fachkundlich
fachsprachlich
fachtechnisch
fachwissenschaftlich
fachärztlich
fachübergreifend