fahnden

GrammatikVerb · fahndete, hat gefahndet
Aussprache
Worttrennungfahn-den (computergeneriert)
Wortbildung mit ›fahnden‹ als Erstglied: ↗Fahnder
eWDG, 1967

Bedeutung

nach jmdm., etw. fahndenjmdn., etw. polizeilich suchen
Beispiele:
die Polizei fahndete nach dem Mörder, dem entwichenen Sträfling
man fahndet nach dem gestohlenen Wagen
etw. intensiv suchen
Beispiele:
er ... zog den Mantelkragen hoch, schüttelte sich und fahndete nach einer Zigarette [GoesUnruhige Nacht65]
scherzhaft Wir neckten ihn, ob er nach Gold fahnde [WelkHoher Befehl177]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

fahnden · Fahndung
fahnden Vb. ‘nachforschen, jmdn. zu finden suchen’, ahd. fantōn ‘durchforschen’ (8. Jh.), mhd. mnd. vanden, vannen ‘besuchen’, asächs. fandon ‘versuchen, nachstellen, heimsuchen’, mnl. vanden ‘untersuchen, besuchen’, aengl. fandian ‘untersuchen, versuchen, prüfen’ steht im Ablaut zu ↗finden (s. d.) und geht wie dieses auf die Wurzel ie. *pent(h)- ‘treten, gehen, worauf treten, antreffen, finden’ zurück. fahnden ‘besuchen’ ist bis ins 16. Jh. bezeugt, gegen Ende des 18. Jhs. erscheint es in der heutigen Bedeutung und ist in der 1. Hälfte des 19. Jhs. in der Polizeisprache allgemein bekannt. Möglicherweise werden Laut- und Bedeutungsentwicklung (Dehnung des -a-) von fahen, der älteren Form von ↗fangen (s. d.), beeinflußt. Fahndung f. ‘polizeiliche Suchaktion’, Neubildung zu Anfang des 19. Jhs., ohne direkte Verbindung zu mhd. vandunge, mnd. vandinge ‘Besuch, Heimsuchung’.

Thesaurus

Synonymgruppe
fahnden · ↗forschen · ↗stöbern · ↗suchen
Assoziationen
Zitationshilfe
„fahnden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fahnden>, abgerufen am 26.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fähnchen
Fahlwild
fahlweiß
Fahlsegler
fahlschwarz
Fahnder
Fahndung
Fahndungsaktion
Fahndungsapparat
Fahndungsblatt