faktitiv

Worttrennungfak-ti-tiv

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. [bildungssprachlich] bewirkend
  2. 2. [Sprachwissenschaft] das Faktitiv betreffend
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
bildungssprachlich bewirkend
2.
Sprachwissenschaft das Faktitiv betreffend
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

faktitiv · Faktitiv(um)
faktitiv Adj. ‘bewirkend, veranlassend’, in der Grammatik Bezeichnung für eine Aktionsart des Verbs. In der Regel werden von einem Nomen abgeleitete Verben, die ein Bewirken ausdrücken, faktitive Verben genannt (wärmen, eigentlich warm machen). Gelehrte Bildung des 19. Jhs. zu lat. factitāre ‘häufig und gewöhnlich machen, tun, verrichten’ (Intensivbildung zu lat. facere ‘machen, tun’). Teilweise wird faktitiv auch als Synonym zu ↗kausativ (s. d.) verwendet. Faktitiv(um) n. ‘Bewirkungs-, Veranlassungsverb’ (19. Jh.).
Zitationshilfe
„faktitiv“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/faktitiv>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
faktisch
Faktis
faktiös
Faktion
Faktenwissen
Faktitivum
Faktizität
faktologisch
Faktor
Faktoranalyse