falb

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Wortbildung mit ›falb‹ als Letztglied: ↗goldfalb
eWDG, 1967

Bedeutung

fahlgelb, graugelb, besonders als Farbe von Pferden
Beispiele:
das falbe Fell der Katze
gehoben falbes Haar
gehoben eine falbe Herbstlandschaft
gehoben falbes Licht
gehoben ein falber Schein, Schimmer
die falben, struppigen Pferde [C. Hauptm.Einhart1,29]
gehoben falb fielen die Blätter [WagnerGötterdämmerungVorsp.]
gehoben das falbe Schilf [FrischStiller546]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

falb · Falbe
falb Adj. ‘gelb, gelblich, graugelb’ (dem Nd. unbekannt). Aus den flektierten Formen von mhd. val, flektiert valwer (s. ↗fahl), entstanden (inlautendes -w- geht in mhd. -b- über, vgl. gehl und gelb); seit dem 15. Jh. belegt und ursprünglich gleichbed. mit ↗fahl (s. d.), danach fast nur von graugelben Pferden. Daher substantiviert Falbe m. (16. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
fahles Gelb · falb · ↗gelbbraun · vergilbt
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sein falber Schimmelbesatz erinnert übrigens an das Fell der Rinder vom Fuß der italienischen Seealpen.
Der Tagesspiegel, 08.11.2001
Falbes Mondlicht präpariert das Gebirgspanorama der ausgestorbenen Speicherstadt aus dem schwarzblauen Himmel.
Die Zeit, 21.08.2000, Nr. 34
Die Einnahmen sollen Falb helfen, sein Gasthaus namens Jazzgalerie und das Festival weiterhin betreiben zu können.
Die Zeit, 20.03.2008, Nr. 13
Im Prozess gegen Wolfgang Klenk ist Petra Falb als Zeugin geladen.
Süddeutsche Zeitung, 23.02.2001
Zitationshilfe
„falb“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/falb>, abgerufen am 18.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Falangist
Falaises
Falafel
Fakultätsversammlung
Fakultätsrat
Falbe
Falbel
falbeln
Falbkatze
Faldistorium