Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

falls

Grammatik Konjunktion (leitet einen konditionalen Gliedsatz ein)
Aussprache 
Wortbildung  mit ›falls‹ als Letztglied: diesfalls · solchenfalls
eWDG

Bedeutungen

a)
im Falle, dass, wenn, unter der Voraussetzung, dass
Beispiele:
falls du kommst, gehen wir ins Theater
falls das Wetter schön ist, falls es nicht regnet, wollen wir einen Ausflug machen
er kann, falls die Flugkarte gebucht wird, morgen abreisen
falls vom Arzt nicht anders verordnet, dreimal täglich zehn Tropfen einnehmen
falls er die Arbeit nicht allein schaffen sollte, werden wir ihm helfen
b)
umgangssprachlich für den möglicherweise eintretenden Fall, dass
Beispiele:
falls wir uns nicht noch einmal sehen, gebe ich dir den Schlüssel gleich
falls es regnet, habe ich die Wäsche halbtrocken abgenommen
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat B1.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

falls Konj. ‘wenn, im Falle, daß’, erstarrter Genitiv von Fall (s. d.) in der Bedeutung ‘Möglichkeit, Gelegenheit’, der im 17. Jh. ganz in konjunktionalen Gebrauch übergeht. Vgl. dazu das heute unübliche desfalls und die Adverbialkomposita allen-, andern-, günstigen-, jedenfalls (alle 17. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
angenommen, dass · falls · für den Fall, dass · im Falle, dass · sofern · solange · soweit · unter der Voraussetzung, dass · vorausgesetzt, dass · vorbehaltlich  ●  wenn  Hauptform · gesetzt den Fall (dass)  geh. · gesetzt der Fall  geh. · so  geh., veraltend · sollte (... sich herausstellen, dass o.ä.)  geh.
Oberbegriffe
  • in bestimmten Fällen
Zitationshilfe
„falls“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/falls>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fallrecht
fallit
fallieren
fallibel
fallenlassen
fallspezifisch
fallsüchtig
fallweise
falsch
falsche Schlange