faltenlos

GrammatikAdjektiv
Worttrennungfal-ten-los
WortzerlegungFalte-los

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. ohne Falten, glatt
  2. 2. ohne Hautfalten, Runzeln
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
ohne Falten, glatt
Beispiele:
ein schmaler, faltenloser Rock
ein faltenloses Stoffteil
2.
ohne Hautfalten, Runzeln
Beispiele:
ein faltenloses Gesicht
seine Stirn war faltenlos

Thesaurus

Synonymgruppe
faltenfrei · faltenlos · ↗glatt · glatt wie ein Babypopo · glatt wie ein Kinderpopo · makellos glatt

Typische Verbindungen zu ›faltenlos‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›faltenlos‹.

Verwendungsbeispiele für ›faltenlos‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bushs Ruhe ist faltenlos, sein Lächeln merkwürdig taub, ja abwesend.
Süddeutsche Zeitung, 28.09.2001
Ein Ärmelbrett ist zum ordnungsgemäßen und faltenlosen Ausbügeln von Ärmeln unbedingt nötig.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 307
Er staunte über ihr faltenloses Gesicht und ihr volles dunkles Haar.
Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 44
Seine 66 Jahre sieht man dem energiegeladenen, drahtigen Wissenschaftler mit der faltenlosen Stirn nicht an.
o. A.: Ein Biologe will seinen zweiten Nobelpreis. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
Sie müssen glatt und faltenlos anliegen und dürfen die Atmung nicht beeinträchtigen.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 205
Zitationshilfe
„faltenlos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/faltenlos>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Faltenkapitell
Faltenhaut
Faltenhals
Faltengewand
Faltengesicht
Faltenpartie
faltenreich
Faltenrock
Faltenteil
Faltenwespe