familiengerecht

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungfa-mi-li-en-ge-recht
WortzerlegungFamilie-gerecht
eWDG, 1967

Bedeutung

für eine Familie passend, geeignet
Beispiele:
eine familiengerechte Wohnung
der Bau familiengerechter Heime

Typische Verbindungen zu ›familiengerecht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›familiengerecht‹.

Verwendungsbeispiele für ›familiengerecht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der „goldene Beton“ ist nicht „familiengerecht“ und auch zu teuer.
Die Zeit, 18.07.1975, Nr. 30
Dafür soll es eine zielgerichtete Förderung über ein familiengerechtes Städtebauprogramm geben.
Der Tagesspiegel, 27.06.2003
Das passt nicht so recht, denkt man bei Disney doch eher an familiengerechte Unterhaltung.
C't, 2001, Nr. 15
Den Vorgaben entsprechend sind sie familiengerecht, das heißt, sie haben drei bis vier Zimmer.
Süddeutsche Zeitung, 11.08.1994
Das "Müritzparadies" gilt als vorbildlich familiengerecht und wurde dafür im Jahr 2003 mit vier Sternen ausgezeichnet.
Die Welt, 17.01.2004
Zitationshilfe
„familiengerecht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/familiengerecht>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Familiengeld
Familiengeheimnis
familiengebunden
Familienfürsorge
Familienfreundlichkeit
Familiengericht
Familiengeschichte
Familiengesellschaft
Familiengesetz
Familiengesetzbuch