faunisch

GrammatikAdjektiv · Komparativ: faunischer · Superlativ: am faunischsten, Superlativ ungebräuchlich
Aussprache
Worttrennungfau-nisch
WortzerlegungFaun-isch
eWDG, 1967 und ZDL, 2020

Bedeutung

von (der Existenz von) Faunen geprägt; wie ein Faun
Beispiele:
ein faunisches LächelnQuelle: WDG, 1967
Sechzehn Arbeiten des Bildhauers Fritz Koenig aus einer Privatsammlung versteigert Ruef am 24. November im Rahmen seiner großen Herbstauktion[…]. Neben Porträts sind es vor allem die von Liebhabern geschätzten, in faunischen und nymphischen Welten angesiedelten erotischen Fantasien. [Süddeutsche Zeitung, 18.11.2017]
Faunische Gestalten bevölkern die Szene, die Landschaft scheint über den Kämpfenden zusammen zu stürzen – so sehr nimmt sie am Geschehen teil. [Hauptsache Bücher, 17.11.2013, aufgerufen am 14.09.2018]
Und der faunische Zwitter blieb dann die ganze Antike über der einzige namhafte Humorist, der sich gerne an schlafende Nymphen heranmachte und überhaupt nur Blödsinn im gehörnten Schädel hatte. [Welt am Sonntag, 28.11.2010, Nr. 48]
übertragen lüstern, zwielichtig, verschlagen
Beispiele:
ein faunisches LächelnQuelle: WDG, 1967
ein faunisches Gesicht schneidenQuelle: WDG, 1967
mit faunischer LustQuelle: WDG, 1967
das Gesicht faunisch verziehenQuelle: WDG, 1967
Wenn ich es richtig verstand, war das Ganze nach Art einer faunischen Geisterbahnfahrt angelegt, auf der die »Liebreizende« von allen Seiten ständig belästigt und erschreckt wurde. [Strauß, Botho: Der junge Mann, München: Hanser 1984, S. 350]

Den originalen WDG-Artikel können Sie hier anschauen.

Verwendungsbeispiele für ›faunisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ulrich Wildgruber ist weniger professoraler Ästhet als liebenswert faunischer Kunst-Chaot.
Die Zeit, 20.12.1991, Nr. 52
Von ungeheurer Wucht, von faunischen, dionysischen Elementen ist die Rede, von biokosmischen Ebenen und poetischen Apotheosen.
Der Tagesspiegel, 14.04.2000
Die Gewalt, mit der sich die vollkommene Harmonie gegen das faunische, trunkene Wesen ins Recht setzt, läßt himmlische Gerechtigkeit als Rache erscheinen.
Süddeutsche Zeitung, 04.01.1997
So vermischen sich in seinen erotischen Attacken gräßliche Schüchternheit und begeisternder Schwung, so erscheinen auf seinem Gesicht abwechselnd und widerstreitend faunisches Funkeln und jüngferlicher Gram.
Die Zeit, 02.03.1990, Nr. 10
Und warum das Publikum über die faunischen Verrenkungen des Kölners Frey Faust aus dem Häuschen geriet, bleibt eines der ungelösten Rätsel dieser Veranstaltung.
Süddeutsche Zeitung, 19.02.1994
Zitationshilfe
„faunisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/faunisch#1>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

faunisch

GrammatikAdjektiv · ohne Steigerung
Aussprache
Worttrennungfau-nisch
WortzerlegungFauna-isch
ZDL-Vollartikel, 2020

Bedeutung

auf die Fauna bezogen, die Fauna betreffend
Beispiele:
Der rot eingezeichnete Bereich stellt einen »faunisch bedeutsamen, zusammenhängenden Biotopkomplex« dar[…]. [PatJe.de, 03.04.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
Neben der Flora gibt es noch die Fauna, und die unerwartet kräftige Strömung trägt uns im nächsten Moment mitten in eine kleine faunische Katastrophe [durch ins Boot fallende Zecken] für Paddler hinein. [Kategorie: Auf der Neiße, 05.09.2014, aufgerufen am 15.09.2018]
Man […] wird selbst ein Ingenieursphänomen unter dem Ansturm […] von Fachausdrücken und poetischen Enzyklopädien, die den Erscheinungsformen des Meeres und seinen mannigfachen Arbeitern floraler, faunischer, menschlicher Natur gelten, wird fast davon zerschmettert. [Süddeutsche Zeitung, 20.03.2004]
Zitationshilfe
„faunisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/faunisch#2>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fauna
Faun
Faultier
Faulstelle
Faulschnee
Faunist
Faunistik
Faust
Faustabwehr
Faustausgabe