fehlerhaft

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungfeh-ler-haft (computergeneriert)
WortzerlegungFehler-haft
Wortbildung mit ›fehlerhaft‹ als Erstglied: ↗Fehlerhaftigkeit
eWDG, 1967

Bedeutung

mit Fehlern behaftet
Beispiele:
eine fehlerhafte Ware
ein fehlerhaftes Gewebe
eine fehlerhafte Berechnung, Auffassung
der Sinn unklar, die Sätze verworren, der Stil fehlerhaft [St. ZweigBalzac188]

Thesaurus

Synonymgruppe
ausgeleiert · ↗brüchig · ↗defizitär · ↗drittklassig · fehlerhaft · ↗lückenhaft · verlustbehaftet
Synonymgruppe
falsch (sein) · fehlerhaft · ↗inkorrekt · nicht den Tatsachen entsprechen(d) · nicht haltbar · nicht korrekt · nicht richtig · nicht zutreffen · nicht zutreffend · ↗unhaltbar · ↗unkorrekt · ↗unrichtig · ↗unsachgemäß · ↗unzutreffend  ●  ↗irrig  geh. · ↗verkehrt  ugs.
Unterbegriffe
Assoziationen
  • falsch · gelogen · ↗unrichtig · ↗unwahr · ↗wahrheitswidrig  ●  nichts Wahres dran  ugs.
  • den Fakten widersprechend · der Realität widersprechend · ↗kontrafaktisch
  • da sag(e) noch einer (...)  floskelhaft · womit eindeutig widerlegt wäre (dass)  floskelhaft
  • dem ist nicht so · dem war nicht so · falschliegen · nicht der Fall sein · sich irren (du irrst dich) · weit gefehlt  ●  (da) sage noch einer (...)  floskelhaft, variabel · nicht zutreffen  Hauptform · womit eindeutig widerlegt wäre (dass)  floskelhaft · (ein) Irrtum vom Amt  ugs. · (ein) typischer Fall von denkste  ugs., salopp, variabel · (einfach) nicht stimmen  ugs. · (so) nicht stimmen  ugs. · keine Rede sein können (von)  ugs. · nicht die Rede sein können (von)  ugs. · so ist das (aber) nicht  ugs.
  • auf einem Fehler beruhen(d) · ↗fälschlich · ↗fälschlicherweise · ↗irrigerweise · ↗irrtümlich · irrtümlich für (...) gehalten · ↗irrtümlicherweise  ●  ↗vermeintlich  Hauptform
  • (ein) Produkt der Phantasie · ausgedacht · ↗belegfrei · ↗eingebildet · erfunden · ↗erlogen · ↗fiktiv · ↗frei erfunden · frei phantasiert · ↗imaginär · ↗irreal · nicht auf Tatsachen beruhen(d) · ohne Realitätsbezug · ohne Realitätsgehalt · ↗spekulativ · ↗surreal  ●  (an einer Sache) ist nichts Wahres dran  ugs. · an den Haaren herbeigezogen  ugs., fig. · aus der Luft gegriffen  ugs., fig. · erstunken und erlogen  ugs. · imaginiert  geh. · zusammenfantasiert  ugs., abwertend
Synonymgruppe
Mängel aufweisen(d) · abgestoßen · ↗angeknackst · angestoßen · beeinträchtigt · berieben (Bucheinband) · ↗beschädigt · fehlerhaft · funktionsbeeinträchtigt · in seiner Funktion eingeschränkt · mit (kleineren) Mängeln · mit Kratzern · mit Lackschäden · mit Stockflecken · mit kleinen Macken · mängelbehaftet · nicht mehr alle Funktionen haben(d) · nicht mehr einwandfrei · nicht mehr tadellos · nicht mehr voll funktionsfähig · nicht mängelfrei · ↗schadhaft · verbogen · verkratzt  ●  ↗mangelhaft  Hauptform · angemackelt  ugs. · vermackelt  ugs.
Unterbegriffe
  • danebengegangen · misslungen · nicht gut geworden  ●  ↗missraten  geh. · nichts geworden (sein)  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abrechnung Anlageberatung BSE-Test Babynahrung Bauteil Bescheid Beweiswürdigung Bilanzierung Brustimplantat Chip Dieseleinspritzpumpe Dieselpumpe Doktorarbeit Doppelbuchung Eingabe Hauspfändung Kapitalmarktinformation Pentium-Chip Rechenschaftsbericht Reifen Schreibung Sozialauswahl Steuerbescheid Verkaufsprospekt Vermittlungsstatistik Verwaltungsakt Zündung lückenhaft unterlassen unvollständig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fehlerhaft‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei fehlerhaften Artikeln kann der Kunde aber auch reduzierte Ware reklamieren.
Süddeutsche Zeitung, 25.01.2001
Bei Übertragungsfehlern lädt man den fehlerhaften Block später noch einmal nach - umsonst.
Der Tagesspiegel, 13.08.1997
In diesen Formen kann das Bewußtsein sich selbst als fehlerhaft darstellen, aber eben doch als bewußt fehlerhaft.
Luhmann, Niklas: Soziale Systeme, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1984, S. 460
Jeder hat die Pflicht, dergleichen unachtsame Leute in höflicher Form auf ihr fehlerhaftes Benehmen aufmerksam zu machen.
Roeder, Fritz: Anstandslehre für den jungen Landwirt, bes. f. d. Schüler landwirtschaftl. Lehranstalten. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1929], S. 17140
Dazu kamen aber fast immer noch Abzüge für kleine Versäumnisse, für fehlerhafte Stellen im Gewebe.
Baader, Ottilie: Ein steiniger Weg, Lebenserinnerungen einer Sozialistin. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1921], S. 25943
Zitationshilfe
„fehlerhaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fehlerhaft>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fehlergrenze
fehlerfrei
Fehlerfall
Fehlererkennung
Fehlerdiskussion
Fehlerhaftigkeit
Fehlerkode
Fehlerkorrektur
Fehlerlinguistik
fehlerlos