feingeschnitten

Alternative Schreibungfein geschnitten
GrammatikAdjektiv
Worttrennungfein-ge-schnit-ten · fein ge-schnit-ten
Rechtschreibregeln§ 36 (2.2)
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
ein feingeschnittenes Gesicht
ein feingeschnittener Kopf
kleingeschnitten
Beispiele:
feingeschnittene Zwiebeln
feingeschnittener Tabak

Typische Verbindungen zu ›feingeschnitten‹, ›fein geschnitten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›feingeschnitten‹.

Verwendungsbeispiele für ›feingeschnitten‹, ›fein geschnitten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die feingeschnittenen Zwiebeln in dem heißen Fett dünsten, mit Mehl bestäuben.
o. A.: Wir kochen gut, Leipzig: Verl. für d. Frau 1968 [1963], S. 68
Die Beine bewegen sich nun nicht mehr, sanft umspielt vom feingeschnittenen Fledermauskleid mit dem V-Ausschnitt.
Die Welt, 22.03.2002
Aber grobe Blatternarben hatten das feingeschnittene Gesicht verändert und entstellt.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 18308
Eine riesige, feingeschnittene Nase ragt aus seinem Gesicht, eine Nase, die einem Mann gar keine andere Wahl lässt, als ein Superstyler zu werden.
Süddeutsche Zeitung, 03.05.2004
Sie blickte in Alexandras braungebranntes, feingeschnittenes Gesicht mit den grünen Augen.
Jentzsch, Kerstin: Ankunft der Pandora, München: Heyne 1997 [1996], S. 80
Zitationshilfe
„feingeschnitten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/feingeschnitten>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
feingeschliffen
feingemahlen
feingeistig
Feingeist
Feingehalt
feingeschwungen
feingesponnen
feingestoßen
feingestreift
Feingewicht