Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

feingestreift

Alternative Schreibung fein gestreift
Grammatik Adjektiv
Worttrennung fein-ge-streift ● fein ge-streift
Wortzerlegung fein gestreift
Rechtschreibregel § 36 (2.2)
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
ein feingestreifter Stoff, Anzug

Verwendungsbeispiele für ›feingestreift‹, ›fein gestreift‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Leiter aber ist ein mittelgroßer Herr in feingestreiftem mittelgrauem Anzug, grauen Schuhen und einer breitgestreiften Krawatte. [Die Zeit, 02.09.1960, Nr. 36]
Auch wird dieser Anzug, der gern aus leichtem, feingestreiftem Flanell hergestellt wird, von vielen Herren auch am Morgen getragen. [Baudissin, Wolf von u. Baudissin, Eva von: Spemanns goldenes Buch der Sitte. In: Zillig, Werner (Hg.), Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1901], S. 22552]
Von längerer Reise kommen mit Vertreterkoffern und in feingestreiften Flanellanzügen die Sieben Zwerge zurück. [Grass, Günter: Die Rättin, Darmstadt: Luchterhand 1986, S. 173]
Zitationshilfe
„feingestreift“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/feingestreift>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
feingestoßen
feingesponnen
feingeschwungen
feingeschnitten
feingeschliffen
feingewiegt
feingezeichnet
feingeädert
feingliederig
feingliedrig