feinhörig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungfein-hö-rig
Wortzerlegungfein-hörig
eWDG, 1967

Bedeutung

genau, scharf hörend, hellhörig
siehe auch hören (1)
Beispiel:
Aber er war feinhörig, und in all seinem Jubel vergaß er nicht die Stimmen der Freunde, die ihn gewarnt hatten [Feuchtw.Tag277]

Verwendungsbeispiele für ›feinhörig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zudem verspricht noch mehr Leistung bei diesem System eher mitternächtlichen Ärger mit feinhörigen Nachbarn als zusätzliches Kinovergnügen.
C't, 1999, Nr. 22
Der Kurs ist der Stempel, das Urteil der feinhörigen Spekulation.
Die Zeit, 01.09.1961, Nr. 36
Was der feinhörige CDU-Politiker behauptet hatte, konnten nun Experten bestätigen.
Die Zeit, 01.03.1974, Nr. 10
Das Orchesterchen, auf eine beschränkte Zahl reduziert, formte den Zyklus der Lieder feinhörig zur Sinfonie.
Die Welt, 23.05.2003
Das Klangresultat war scharf profiliert, feinhörig im beständig fluktuierenden Zeitmaß, bezwingend im kurz aufblühenden Lyrismus und erschlagend in den tragisch-düsteren Steigerungen.
Süddeutsche Zeitung, 17.10.1994
Zitationshilfe
„feinhörig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/feinh%C3%B6rig>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Feinheit
feinhaarig
Feinguss
Feingold
feingliedrig
feinjustieren
Feinjustierung
Feinkeramik
feinkeramisch
feinknochig