Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

feixen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung fei-xen
Wortbildung  mit ›feixen‹ als Letztglied: Gefeixe · anfeixen · zufeixen
eWDG

Bedeutung

salopp, abwertend breit, grinsend lachen
Beispiele:
dumm(dreist), anzüglich, verächtlich, frech, dreckig feixen
er feixte übers ganze Gesicht
alles feixt über ihn
sich eins feixen
Frau Kater mit ihrer hinter dem Taschentuch feixenden … Tochter [ GrassBlechtrommel134]
Ein hämisches Feixen zog sein ohnehin breites Gesicht noch mehr auseinander [ Weiskopf4,638]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

feixen Vb. ‘schadenfroh lachen, grinsen’, umgangssprachliches Wort (19. Jh., doch wohl älter), eigentlich ‘dümmlich lachen wie ein Narr, wie ein Unerfahrener’, Verbalableitung zu Feix ‘angehender Student, Fuchs’ allgemein ‘wer noch nichts gelernt hat’, auch in Zusammensetzungen wie Hausfeix ‘Stubenhocker, einfältiger Mensch’ (17. Jh.). Dazu s. Fex und Fuchs2.

Thesaurus

Synonymgruppe
feixen · keckern  ●  kichern  Hauptform · gackern  ugs. · gibbeln  ugs., norddeutsch, ruhrdt. · gickeln  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(sich) unverhohlen freuen · aus seiner Schadenfreude keinen Hehl machen · ein schadenfrohes Grinsen aufsetzen · feixen · frech grinsen · hämisch grinsen · lachen (über)  ●  (jemanden) auslachen  Hauptform · (sich) einen abgrinsen (müssen)  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(ein) breites Grinsen aufsetzen · (jemandem) (frech) ins Gesicht lachen · breit grinsen · frech grinsen  ●  feixen  negativ
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›feixen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›feixen‹.

Verwendungsbeispiele für ›feixen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf den Bänken der Opposition feixen sie schon, bevor er das erste Wort gesagt hat. [Die Zeit, 27.10.2008, Nr. 43]
Jetzt bin ich mal dran ", sagt ein Käufer und feixt sehr unväterlich. [Süddeutsche Zeitung, 23.06.2003]
Die fünf Männer klopfen sich den Staub aus den Hosen und feixen mit. [Die Zeit, 02.01.1998, Nr. 2]
Der hat mich eingestellt und gefeixt, bis Ernst begann, ihn zu erpressen. [Schulze, Ingo: Simple Storys, Berlin: Berlin-Verl. 1998, S. 218]
Er feixt, spottet, spielt, stöhnt, leidet und untersucht das deutsche geteilte Wesen. [Süddeutsche Zeitung, 05.04.1995]
Zitationshilfe
„feixen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/feixen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
feist
feinzinkig
feinzackig
feinwürzig
feinstofflich
feiß
feken
fekund
feld-wald-und-wiesen-
feldbeherrschend