feldgrau

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungfeld-grau
WortzerlegungFeldgrau
eWDG, 1967

Bedeutung

veraltet, Militär Farbe der deutschen Uniform im Ersten und Zweiten Weltkrieg
Beispiele:
die feldgraue Dienstuniform
umgangssprachlichdie Feldgrauen (= die deutschen Soldaten)
Sie fuhren fast im Schritt durch den Schlagbaum, den der feldgraue Posten hastig in die Höhe zog [HermlinGemeinsamkeit57]

Typische Verbindungen zu ›feldgrau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›feldgrau‹.

Verwendungsbeispiele für ›feldgrau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der feldgraue Rock ist an sich gar nichts anderes als ein Stück Zeug.
Tucholsky, Kurt: Der Affe auf dem Leierkasten. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1921], S. 24568
Sie haben ihre feldgrauen Mäntel angezogen, denn der griechische Frühling ist noch kühl.
Die Zeit, 28.04.1967, Nr. 17
Bei dem Begrüßungsabend kamen auch die anderen Dozenten und die zahlreichen feldgrauen Hörer hinzu.
Witkowski, Georg: Von Menschen und Büchern, Erinnerungen 1863-1933. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 4900
Es schien überhaupt kein Problem, das Ganze in feldgraue Regie zu übernehmen.
Heller, Gisela: Märkischer Bilderbogen, Berlin: Berlin Verlag der Nation 1978, S. 281
Ihr folgte Fräulein Dada in einem Schneiderkleid à la feldgraue Uniform, nach neuestem Schick.
Ball, Hugo: Flammetti. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1918], S. 4990
Zitationshilfe
„feldgrau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/feldgrau>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Feldgraswirtschaft
Feldgras
Feldgottesdienst
Feldgleis
Feldgeschütz
Feldgraue
Feldgrille
Feldhäcksler
Feldhandball
Feldhase