feministisch

GrammatikAdjektiv · Komparativ: feministischer · Superlativ: am feministischsten
Worttrennungfe-mi-nis-tisch (computergeneriert)
Wortbildung mit ›feministisch‹ als Letztglied: ↗antifeministisch

Typische Verbindungen zu ›feministisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›feministisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›feministisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Feministische Strategien, glaubt er, prallen an den herrschenden Strukturen ab.
Süddeutsche Zeitung, 05.09.2000
Für berufstätige Frauen bietet die Bahn - sozusagen als feministisches Entgegenkommen - seit acht Jahren zweimal täglich nur für Frauen reservierte Züge an.
Die Zeit, 06.04.2000, Nr. 15
Ich war abermals einem falschen feministischen Lehrsatz auf der Spur.
Braun, Lily: Memoiren einer Sozialistin. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 1808
Selbstverständlich reden wir hier nicht über feministische Bewegungen oder über die Tatsache, daß Frauen häufig immer noch unterbezahlt werden.
Commer, Heinrich: Managerknigge. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1985], S. 8895
Sie singen dabei sogar feministisch gewürzte Parodien auf deutsche Kriegslieder.
Goldt, Max: Die Schwangeren im Beratungsgebirge. In: ders., Schließ einfach die Augen und stell dir vor, ich wäre Heinz Kluncker, Zürich: Haffmans 1994, S. 9
Zitationshilfe
„feministisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/feministisch>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Feminist
Feminismus
Feminisierung
feminisieren
Femininum
Feminität
femisch
Femme fatale
femoral
femto-