Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

fensterlos

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung fens-ter-los
Wortzerlegung Fenster -los
eWDG

Bedeutung

ohne Fenster
Beispiele:
ein fensterloses Gemach, Gelass, fensterloser Bunker
eine fensterlose Halle, Baracke
eine fensterlose (Brand)mauer

Typische Verbindungen zu ›fensterlos‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fensterlos‹.

Verwendungsbeispiele für ›fensterlos‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei Temperaturen um die minus 20 Grad versuchen sie als erstes, die fensterlosen Gebäude wieder winterfest zu machen. [Die Zeit, 18.02.2013, Nr. 08]
Der Raum ist nicht sehr groß, indirektes Licht hellt das fensterlose Zimmer auf. [Die Zeit, 21.01.2013, Nr. 03]
Dann blickt er sich ernst in dem fensterlosen Raum um. [Die Zeit, 11.08.2012, Nr. 32]
In einem fensterlosen Raum im zweiten Stock sitzt hier Mun Ok Hui. [Süddeutsche Zeitung, 30.04.2003]
Dorthin, in dieses letzte, enge, fensterlose Dunkel hat sich das Leben zurückgezogen, das überall sonst im ganzen Hause von der Arbeit verdrängt wurde. [Rilke, Rainer Maria: Worpswede. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 1998 [1902], S. 9787]
Zitationshilfe
„fensterlos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fensterlos>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fensterln
fensterartig
femto-
femoral
femisch
fenstern
fenzen
ferial
ferienhalber
ferienmäßig