ferial

GrammatikAdjektiv
Worttrennungfe-ri-al
Wortbildung mit ›ferial‹ als Erstglied: ↗Ferialarbeit · ↗Ferialdatierung · ↗Ferialkurs · ↗Ferialkursus · ↗Ferialpraktikant · ↗Ferialtag · ↗Ferialzeit
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

österreichisch zu den Ferien gehörend, frei, unbeschwert

Verwendungsbeispiele für ›ferial‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch man begnügte sich nicht überall mit den zwei Typen der festlichen und ferialen Fassung.
Stäblein, Bruno: Pater noster. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1962], S. 43954
In dem ferial stimmenden bunten Bildband "Gefährliche Liebschaften" wird uns das Phantombild dieses Träumers nachskizziert.
Süddeutsche Zeitung, 04.06.2002
Zwei Kilometer flirrende Luft über einer mühsam wiederbepflanzten kargen Baumsteppe liegen zwischen dem Kongreßpalast und dem Parque Ferial Juan Carlos, wo die Journalisten einquartiert sind.
Süddeutsche Zeitung, 09.07.1997
Zitationshilfe
„ferial“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ferial>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Feria
Ferge
Feralien
fenzen
Fenz
Ferialarbeit
Ferialdatierung
Ferialkurs
Ferialkursus
Ferialpraktikant