fermentativ

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungfer-men-ta-tiv
HerkunftLatein
eWDG, 1967

Bedeutung

durch Fermente bewirkt
Beispiele:
Chemie ein fermentativer Abbau
Chemie eine fermentative Spaltung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die meisten der neuerdings entwickelten fermentativen Verfahren führen zu technisch wichtigen Rohmaterialien.
Sandermann, Wilhelm: Grundlagen der Chemie und chemischen Technologie des Holzes, Leipzig: Geest & Portig 1956, S. 287
Schon aus diesem Grunde scheint ein erneutes und gründlicheres Studium der fermentativen Hydrolyse sehr wünschenswert.
Fischer, Emil: Einleitung. In: ders., Untersuchungen über Aminosäuren, Polypeptide und Proteine (1899-1906), Berlin: Springer 1906 [1906], S. 70
Zitationshilfe
„fermentativ“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fermentativ>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fermentation
Ferment
Fermate
Ferman
fermamente
Fermenter
fermentieren
Fermentierung
Fermion
Fermium