festtreten

Alternative Schreibungfest treten
GrammatikVerb
Worttrennungfest-tre-ten · fest tre-ten
Wortzerlegungfesttreten
Rechtschreibregeln§ 34 (2.1)
eWDG, 1967

Bedeutung

auf etw. treten und es dadurch fest machen
Beispiele:
den Boden festtreten
der festgetretene Schnee
der Weg ist ganz festgetreten
Die Frauen […] treten die Steckstelle mit dem Holzpantoffel fest [StrittmatterTinko84]
salopp, scherzhaft sich festtreten
Beispiel:
das tritt sich fest! (= lass das Heruntergefallene ruhig liegen!)

Thesaurus

Synonymgruppe
antreten · festtreten
Synonymgruppe
dicht einstampfen · fest eintreten · ↗feststampfen · festtreten

Verwendungsbeispiele für ›festtreten‹, ›fest treten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann lockert sich der an vielen Stellen festgetretene Boden auch nicht schnell genug auf.
Die Zeit, 02.07.1982, Nr. 27
Es gibt keine Richtung mehr, wir drehen uns in einem Kreis, und unsere Spuren vertiefen sich, treten sich fest.
Der Tagesspiegel, 18.09.2001
Sodann wird die Masse stark durchgearbeitet, in einen Verschlag gebracht, darin festgetreten und mit einem Deckel geschlossen.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 394
Die fettigen Kartoffelstäbchen verteilen sich auf dem Boden und werden festgetreten.
Wallraff, Günter: Ganz unten, Berlin: Aufbau-Verl.1986 [1985], S. 26
Dann wird der Baum mit seinen Wurzeln hineingestellt, Erde auf die Wurzeln, festgetreten - fertig.
Böttner, Johannes: Gartenbuch für Anfänger, Frankfurt (Oder) u. a.: Trowitsch & Sohn 1944 [1895], S. 172
Zitationshilfe
„festtreten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/festtreten>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fest stehen
fest stampfen
fest schnüren
fest nageln
fest krallen
fest umrissen
fest verwurzelt
fest wurzeln
fest zwecken
Festabend