festfrieren

GrammatikVerb
Worttrennungfest-frie-ren (computergeneriert)
Wortzerlegungfestfrieren
eWDG, 1967

Bedeutung

fest an etw. anfrieren
Beispiele:
ein Schiff friert im Eise fest
der Handschuh ist an der Metallstange festgefroren
meist im Part. Prät.
gehoben, übertragen
Beispiele:
ein festgefrorenes Gesicht (= ein erstarrtes Gesicht)
das festgefrorene Lächeln auf ihren [der Steinfiguren] Gesichtern wirkt gespenstig [JohoPeyrouton8]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Boden Ei Eis Finger Kälte Lippe Packeis Schiff Schwan Winter Zunge frieren sofort sonst

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›festfrieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Woher kommt dieses zarte demokratische Grün in dem politisch geradezu festgefrorenen Land?
Die Zeit, 22.07.2004, Nr. 31
Denn Tiere, die wegen ihres Alters nicht fliegen können, frieren zuweilen fest.
Der Tagesspiegel, 12.12.2002
Der starke Frost ließ die Abfälle festfrieren, so daß die Tonnen nicht geleert werden konnten.
Süddeutsche Zeitung, 11.01.1997
Sein Blut, das aus der gesprungenen Schädeldecke sickerte, fror an ihm fest.
Schnack, Anton: Der Bootsmaat Nikifor Begitschew. In: Kesten, Hermann (Hg.) 24 neue deutsche Erzähler, Leipzig u. a.: Kiepenheuer 1983 [1929], S. 192
Wir haben im zweiten Stock zwei ineinandergreifende Zimmer, eines ist geheizt, im andern friert das Wasser in den Schüsseln sofort fest.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1927. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1927], S. 227
Zitationshilfe
„festfrieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/festfrieren>, abgerufen am 20.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Festfreude
festfressen
Festfanfare
festfahren
Festestrubel
Festgabe
Festgast
Festgedränge
festgefügt
festgegründet