festlaufen

GrammatikVerb
Worttrennungfest-lau-fen
Wortzerlegungfestlaufen
Rechtschreibregeln§ 34 (2.2)
eWDG, 1967

Bedeutung

nicht weiterkommen, steckenbleiben
Beispiele:
das Schiff ist auf einer Sandbank festgelaufen
ein festgelaufenes Räderwerk
Ballspiel sich festlaufenmit einem Angriff an der gegnerischen Deckung zum Stehen kommen
Beispiel:
Er ... jagt los, läuft sich im Strafraum fest [LoestSportgesch.143]

Typische Verbindungen zu ›festlaufen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›festlaufen‹.

Verwendungsbeispiele für ›festlaufen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann läuft er auf die überraschte Frau zu und umarmt sie fest.
Die Zeit, 06.08.2013, Nr. 32
Aber im Rennen, in das sie mit Vorsprung einstieg, lief sie forsch wie immer und hielt für ihr Team den Titel fest.
Süddeutsche Zeitung, 09.07.2002
Die Melodik bewegt sich in jagenden Passagen, die sich irgendwo festlaufen und abrupt abbrechen.
Burkhardt, Werner: Jazz. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1957], S. 39787
Gerade an diesem Punkt hat die päpstliche Aktion sich festgelaufen.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 6527
Da die italienische Offensive gegen Griechenland sich festgelaufen hat, läßt Hitler Überlegungen für einen deutschen Entlastungsangriff über Ungarn, Rumänien und Bulgarien anstellen.
o. A.: 1940. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1983], S. 1428
Zitationshilfe
„festlaufen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/festlaufen>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Festlandssockel
Festlandsockel
Festlandsluft
festländisch
Festlandblock
Festlaune
festlegbar
festlegen
Festlegung
festlesen