festnehmen

Grammatik Verb · nimmt fest, nahm fest, hat festgenommen
Aussprache  [ˈfɛstneːmən]
Worttrennung fest-neh-men
Wortzerlegung festnehmen
Rechtschreibregeln § 34 (2.2)
Wortbildung  mit ›festnehmen‹ als Grundform: ↗Festnahme
ZDL-Vollartikel, 2020

Bedeutung

jmd. nimmt jmdn. festjmdn. (ohne einen Haftbefehl) in Haft nehmen oder gegen seinen Willen festhalten
Die Fachsprache unterscheidet in Bezug auf die Gefangennahme einer Person zwischen dem Verhaften aufgrund eines Haftbefehls einerseits und dem Festnehmen ohne Haftbefehl andererseits. Die Allgemeinsprache verwendet beide Begriffe meist synonym.
siehe auch verhaften
Kollokationen:
mit Adverbialbestimmung: jmdn. vorläufig festnehmen
mit Akkusativobjekt: einen Verdächtigen festnehmen
Beispiele:
Weil sie sich den […] Einsatzkräften gegenüber »nicht kooperativ« verhalten und an den nötigen Identitätsfeststellungen nicht mitgewirkt hätten, wurden fast alle Protestierer vorläufig festgenommen. [Welt am Sonntag, 02.06.2019, Nr. 22]
Die mutmaßlichen Täter wurden von zwei Zeugen festgenommen und der Polizei übergeben. [Frankfurter Rundschau, 27.01.1998]
Weil gegen ihn mehrere Haftbefehle vorlagen, wollte die Polizei in Gotha (Thüringen) einen 37‑Jährigen festnehmen. [Bild am Sonntag, 12.05.2019, Nr. 19]
Betrunken und als Cowboy verkleidet besuchte er am Fastnachtsdienstag eine Gaststätte – mit einem echt wirkenden Revolver. Ein erschrockener Gast alarmierte die Polizei, die den Mann vorläufig festnahm. [Bild, 07.03.2019]
Sie wurden verfolgt und konnten nach einer aufregenden Jagd und wiederholtem Handgemenge am Potsdamer Platz von den Beamten gestellt und festgenommen werden. [Berliner Zeitung, 18.11.1945]

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemandes) habhaft werden · auffliegen lassen · ↗aufgreifen · ↗ausheben · ↗ergreifen · ↗ertappen · ↗erwischen · ↗fangen · ↗fassen · festnehmen · ↗greifen · hochgehen lassen · ↗stellen · ↗verhaften · zu fassen kriegen  ●  (jemandem) das Handwerk legen  fig. · ↗(wieder) einkassieren  ugs., salopp, fig. · am Schlafittchen packen  ugs. · arripieren  geh., veraltet · ↗aufbringen (Schiff)  fachspr., Jargon · ↗hochnehmen  ugs. · ↗hoppnehmen  ugs. · ↗hopsnehmen  ugs. · ↗kaschen  ugs. · ↗kassieren  ugs. · ↗kriegen  ugs. · ↗packen  ugs. · ↗schnappen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
dingfest machen · ↗gefangen nehmen · in Gewahrsam nehmen · in Haft nehmen · ↗inhaftieren · ↗verhaften · vorläufig festnehmen  ●  aus dem Verkehr ziehen  fig. · festnehmen  Hauptform · (die) Handschellen klicken lassen  ugs., auch figurativ · ↗arretieren  geh., veraltet · ↗einkassieren  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
arretieren · festnehmen · ↗feststellen · ↗sichern

Typische Verbindungen zu ›festnehmen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›festnehmen‹.

Zitationshilfe
„festnehmen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/festnehmen>, abgerufen am 29.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Festnahme
festnähen
festnageln
Festmusik
Festmorgen
Festnetz
Festnetzanbieter
Festnetzanschluss
Festnetzgeschäft
Festnetztelefonie