festschmieden

Grammatik Verb · schmiedet fest, schmiedete fest, hat festgeschmiedet
Aussprache [ˈfɛstʃmiːdn̩]
Worttrennung fest-schmie-den
Wortzerlegung festschmieden
Rechtschreibregeln § 34 (2.2)
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
jmd. schmiedet etw. festein Werkstück aus Metall durch Erhitzen aufweichen und durch Hammerschläge unlösbar mit einem größeren Werkstück aus Metall verbinden (3 a)
Synonym zu anschmieden
Beispiele:
Sie können Metall nicht mit Ihren eigenen Händen festschmieden, daher kaufen Sie es in einem Baumarkt. [Für sich selbst ein Zimmermann: wie man eine Axt macht und sie schärft, 2020, aufgerufen am 22.03.2021]
übertragen Wenn es eine ausgezeichnete Eigenschaft deines moralischen Charakters war, welche die Bande der Freundschaft festschmiedete, die sie nun zerbrechen will, dann ruft sie bei jeglicher imaginären Schwäche deiner Konversation aus: […] [Süddeutsche Zeitung, 31.03.2012]
Die wichtigeren Gefangenen legte man in Ketten […], fesselte sie mit Handschellen und Halseisen und liess die Ketten der Sicherheit wegen wohl gar an der Wand des Kerkers festschmieden. [Das höfische Leben zur Zeit der Minnesinger, 2008, aufgerufen am 28.01.2021]
Aber immerhin habe ich nun einen kleinen Crashkurs in Schienenlehre bekommen und bekomm’ das […] ZF (= Zielfernrohr) schon irgendwie auf meine Armbrust, und wenn ich’s festschmieden muss. [11 mm Prismaschiene oder Weaver?, 27.04.2006, aufgerufen am 28.01.2021]
Der Zar ordnete an, daß über den Sarg des Sohnes Gebete und Beschwörungen gesprochen würden und ließ den Deckel des Sarges mit goldnen Reifen festschmieden. [Von Heiligen und Sündern, 1917, aufgerufen am 17.03.2021]
2.
jmd. schmiedet jmdn. (an etw.) festeine Person an einen stabilen Gegenstand binden (2 c), ketten und in der Bewegungsfreiheit einschränken
Beispiele:
Deswegen [weil er den Göttern das Feuer entwendete und den Menschen brachte] wird er [Prometheus] auf Befehl des Göttervaters [Zeus] gefesselt und in der Einöde des Kaukasusgebirges festgeschmiedet. [Was stahl Prometheus bei den Göttern?, 2018, aufgerufen am 28.01.2021]
übertragen Auch heute, da die Bevölkerung des Landes politisch tief gespalten ist und die eine Hälfte Richtung Europa strebt, die andere Serbien mit Ketten an die Vergangenheit festschmieden möchte, spielt in [der westserbischen Stadt] Guča die Trompete. [Neue Zürcher Zeitung, 12.09.2008]
übertragenJetzt will ich [Ritter Kay] sie [die Ehre] zur Sicherheit in Euern [Guinevere, Frau von König Artus] Leib festschmieden, an allen Gliedern sollt Ihr sie spüren. [von Eschenbach, Wolfram: Parzival. Text und Übersetzung. [o. O.]: Walter de Gruyter 2003, S. 155]
Platon meinte, der Beruf zur Politik sei so unattraktiv, dass man den Politiker mit Ketten an seinem Posten festschmieden müsse, um ihn daran zu hindern, die ungeliebte Aufgabe hinzuwerfen und sich den Freuden des Lebens hinzugeben […]. [Die Welt, 09.02.2002]
übertragen Er [K] […] ist festgeschmiedet an seine Dienststelle in Ystad und muss erfahren, dass ein Kollege, den er immer für einen Freund gehalten hatte, gegen ihn intrigiert. [Der Standard, 27.10.2001]
Um sich vor den Sirenen (= weibliche Fabelwesen der griechischen Mythologie) zu bewahren, stopfte sich Odysseus Wachs in die Ohren und ließ sich am Mast festschmieden. [Süddeutsche Zeitung, 24.12.1997]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„festschmieden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/festschmieden>, abgerufen am 19.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Festschmaus
festsaugen
Festsaal
Festrummel
festrennen
Festschmierstoff
Festschmuck
festschnallen
festschnüren
festschrauben