festverzinslich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungfest-ver-zins-lich
Wortzerlegungfestverzinslich
eWDG, 1967

Bedeutung

Bankwesen
Beispiel:
festverzinsliche Wertpapiere (= Wertpapiere, die über lange Zeiträume einen festen Zins abwerfen)

Typische Verbindungen zu ›festverzinslich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›festverzinslich‹.

Verwendungsbeispiele für ›festverzinslich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Titel ähnele somit beinahe einer festverzinslichen Anlage, meint Dibbern.
Die Welt, 04.06.1999
Diese begibt eine siebenjährige festverzinsliche Emission über 500 Millionen DM.
Süddeutsche Zeitung, 05.01.1996
Wer etwas riskiert, kann natürlich mit festverzinslichen Anlagen noch erheblich mehr verdienen.
Die Zeit, 26.08.1983, Nr. 35
Bei den Arten ist zunächst die Trennung in festverzinsliche (Zinspapiere) und solche mit veränderlichem Zinsertrag (Dividendenpapiere) zu beachten.
Penndorf, Balduin: Die Berufsausbildung und Weiterbildung des Kaufmanns, Stuttgart: Violet [1912], S. 237
An den amerikanischen Börsen haben in der vergangenen Woche einige festverzinsliche Papiere starke Kursverluste erlitten.
o. A. [kw.]: Junk-Bonds. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1989]
Zitationshilfe
„festverzinslich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/festverzinslich>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
festverwurzelt
Festversammlung
Festveranstaltung
Festungswerk
Festungswall
Festvorbereitung
Festvorstellung
Festvortrag
festwachsen
Festwertspeicher