fettarm

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungfett-arm
WortzerlegungFett-arm
eWDG, 1967

Bedeutung

arm an Fett
Gegenwort zu fettreich
Beispiele:
er darf nur fettarmes Fleisch essen
fettarmer Käse, fettarme Nahrung

Typische Verbindungen zu ›fettarm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fettarm‹.

Verwendungsbeispiele für ›fettarm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die japanische Küche ist erfreulich fettarm; trotzdem komme ich nicht umhin, gelegentlich Sport zu treiben.
Die Zeit, 03.12.1998, Nr. 50
Denn es gibt von Natur kaum fettärmere Tiere als dieses Wild.
Der Tagesspiegel, 21.12.2003
Die fettige Haut verträgt allwöchentlich ein Dampfbad, ohne angegriffen, ohne zu fettarm zu werden.
Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 2
Von einer postmortalen Wanderung des Körperfettes in die fettärmeren Organe kann hier wohl kaum die Rede sein.
Kratter, Julius: Leichenwesen einschließlich der Feuerbestattung. In: Weyl, Theodor (Hg.), Handbuch der Hygiene II. Band, 2. Abteilung, Leipzig: Barth 1912, S. 152
Ein Teil der sklerotischen Gefäßveränderungen kann sicherlich durch eine fettarme Kost verhindert werden.
Hasler, Ulrich E.: Eubiotik, Heidelberg: Haug 1967, S. 171
Zitationshilfe
„fettarm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fettarm>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fettansatz
fettähnlich
Fettabscheider
Fettabsaugung
Fettablagerung
Fettauge
Fettbauch
fettbäuchig
Fettbedarf
fettbestrichen