Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

fettarm

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung fett-arm
Wortzerlegung Fett -arm
eWDG

Bedeutung

arm an Fett
in gegensätzlicher Bedeutung zu fettreich
Beispiele:
er darf nur fettarmes Fleisch essen
fettarmer Käse, fettarme Nahrung

Typische Verbindungen zu ›fettarm‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fettarm‹.

Verwendungsbeispiele für ›fettarm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die japanische Küche ist erfreulich fettarm; trotzdem komme ich nicht umhin, gelegentlich Sport zu treiben. [Die Zeit, 03.12.1998, Nr. 50]
Er ist fettarm und nur halb so teuer wie gekaufter. [Bild, 27.05.1999]
Diese Tiere wurden fettleibig, auch wenn sie fettarm und vegetarisch gefüttert wurden. [Die Zeit, 07.12.2009, Nr. 49]
Die 014 stand für Vollmilch, die 015 für fettarme Milch. [Die Zeit, 15.10.2003, Nr. 42]
Denn wer läßt sich schon gern mit einer Wurst erwischen in dieser fettarmen Zeit? [Süddeutsche Zeitung, 19.02.1996]
Zitationshilfe
„fettarm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fettarm>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fett gedruckt
fett
fetischistisch
fetischisieren
fetieren
fettbestrichen
fettbäuchig
fettdicht
fetten
fettfein