fettreich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungfett-reich
WortzerlegungFett-reich
eWDG, 1967

Bedeutung

reich an Fett
Gegenwort zu fettarm
Beispiel:
fettreiche Milch, Kost, Creme

Typische Verbindungen zu ›fettreich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fettreich‹.

Verwendungsbeispiele für ›fettreich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer mit wenig Geld schnell satt werden will, greift eher zu fettreichen Produkten.
Die Welt, 20.01.2000
Der sehr fettreiche Same (Erdnuß) kommt geröstet in den Handel.
o. A.: Das Lexikon der Hausfrau, Berlin: Ullstein 1937 [1932], S. 78
In sozial niedrigeren Schichten wird schlechter gegessen, wird unausgewogener gegessen, viel kalorienreicher, zuckerreich und auch fettreich.
Die Zeit, 21.07.2004, Nr. 30
Die Milch ist nicht so fettreich wie die der Gebirgsrassen; ihre Mastfähigkeit ist jedoch befriedigend.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 360
Bei der Verfütterung fettreicher Fischmehle kann er wieder zum Verschwinden gebracht werden.
Maier-Bode, Friedrich Wilhelm (Hg.), Das Buch des Bauern, Hiltrup (Westf.): Landwirtschaftsverl. 1954 [1953], S. 218
Zitationshilfe
„fettreich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fettreich>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fettration
Fettpuder
Fettpresse
Fettpolster
Fettpflanze
Fettsack
Fettsalbe
Fettsau
Fettsäure
Fettschicht