Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

feuchtfröhlich

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung feucht-fröh-lich
Wortzerlegung feucht fröhlich
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich, scherzhaft, verhüllend fröhlich, ausgelassen durch Alkoholgenuss
Beispiele:
wir waren in feuchtfröhlicher Stimmung
ein feuchtfröhliches Leben führen
das war ein feuchtfröhlicher Abend
dort ging es recht feuchtfröhlich zu
da nach einer feuchtfröhlichen Sitzung kaum Zeit zu schlafen übrigblieb [ G. Hauptm.3,426]

Typische Verbindungen zu ›feuchtfröhlich‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›feuchtfröhlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›feuchtfröhlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch auch nach der Taufe ging es noch weiter feuchtfröhlich zu. [Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 07.03.1922]
Das Spiel der Najaden (1886) ist wirklich ein feuchtfröhliches Vergnügen ersten Ranges. [Die Zeit, 28.05.2001, Nr. 22]
Die feuchtfröhlichen Nächte scheinen inmitten des Jetsets aber keineswegs verdächtigt gewesen zu sein. [Süddeutsche Zeitung, 06.04.1998]
Man bemüht sich trotz der feuchtfröhlichen Exzesse, die Ordnung zu wahren. [Süddeutsche Zeitung, 28.09.1996]
Während der feuchtfröhlichen Fete hatte sich ein Mann (34) in sein Bett gelegt. [Bild, 25.02.1998]
Zitationshilfe
„feuchtfröhlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/feuchtfr%C3%B6hlich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
feuchtes Grab
feuchter Händedruck
feuchten
feuchte Aussprache
feucht
feuchtheiß
feuchtigkeitsbeständig
feuchtkalt
feuchtkühl
feuchtschwül