feuerpolizeilich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungfeu-er-po-li-zei-lich
WortzerlegungFeuerpolizeilich
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
aus feuerpolizeilichen Gründen ist hier das Rauchen verboten
Ist dieses Theater auch nach den neuesten feuerpolizeilichen Vorschriften gebaut? [WintersteinLeben2,161]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auflage Bestimmung Grund Vorschrift

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›feuerpolizeilich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als sie nachmittags zur Probe erschienen, standen ihnen die feuerpolizeilichen Bestimmungen gegenüber.
Die Zeit, 01.12.1978, Nr. 49
Außerdem hält er das historische Gebäude aus "feuerpolizeilichen Gründen" für nicht genehmigungsfähig.
Süddeutsche Zeitung, 14.07.1999
Der Aufgang sei beim Bau des Hauses um 1900 eben so konstruiert worden und die zuschlagende Tür feuerpolizeilich notwendig.
Die Zeit, 09.09.1988, Nr. 37
Auf keinen Fall dürfe als Alternative eine neue Behörde für feuerpolizeiliche Aufgaben entstehen.
Der Tagesspiegel, 20.01.2005
Dabei wurden der Zustand des Platzes, die Befindlichkeit der Fahrzeuge und die Einhaltung von feuerpolizeilichen Vorgaben sowie Umweltauflagen überprüft.
Die Welt, 17.05.2003
Zitationshilfe
„feuerpolizeilich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/feuerpolizeilich>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Feuerpolizei
Feuerpause
Feuerpatsche
Feueropal
Feuerofen
Feuerprobe
Feuerqualle
Feuerrad
Feuerraum
Feuerregen