fieren

Grammatik Verb · fiert, fierte, hat gefiert
Aussprache  [ˈfiːʀən]
Worttrennung fie-ren
Wortbildung  mit ›fieren‹ als Letztglied: ↗abfieren · ↗auffieren · ↗ausfieren
Herkunft Herkunft unsicher
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

Seemannssprache
a)
jmd. fiert etw. [Kette, Tau, Seil]eine Leine, ein Tau oder eine Kette kontrolliert lösen (2) um Lasten, Anker o. Ä. herunterzulassen
Gegenwort zu hieven
Beispiele:
Senkt sich das Schiff in der Dünung ab, holen die Kräne automatisch die entsprechende Seillänge ein – um kurz darauf, wenn das Schiff hochgehoben wird, das Seil zu fieren, also Länge zu geben. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 16.05.2000]
Die Ankerkralle wird in die Kette gehakt und über ein Tau auf einer Klampe belegt, und danach wird die Kette soweit gefiert, dass der Zug mittels der Kralle auf die Leine weitergeleitet wird. [Ruhiges Ankern: Foto-Anleitung für den Bau einer Ankerkralle, 19.10.2019, aufgerufen am 04.11.2020]
Reibungsarme Bullet Blöcke lenken Kontrollleinen nach achtern. Sie sind kompakt und leicht, rasch zu holen und zu fieren, unter hoher wie geringer Last. [Harken Bullet Block für Draht liegend, 01.01.2017, aufgerufen am 12.01.2021]
Den Anker samt Kette auszufahren – fieren – und ihn an Bord zurückholen hieven –, das bewerkstelligen Ankermaschinen. [Neues Deutschland, 28.07.1976]
b)
jmd. fiert etw. [Segel]die Leine an einem Schiffssegel lösen (2), lockern, weniger straff spannen (1), um die Fahrt eines Schiffes zu verringern
Beispiele:
Kaum war der Anker gefallen, fierte die Mannschaft den Besanbaum der Chronos auf fast 90 Grad nach Backbord, brachte dort eine Leine mit Griff an[…]. [Süddeutsche Zeitung, 16.10.2014]
Im Sekundentakt brüllt er [der Kapitän] Infos Richtung Skipper, derweil dieser Kommandos brüllt an seine beiden Trimmer und den sogenannten Bowman, der die Segel im Höllentempo fieren und dichtholen muss. [Süddeutsche Zeitung, 29.10.2012]
Eine Bö legte plötzlich das Boot auf die Seite [–] obwohl ich sofort die Schot fierte, gab es keine Rettung mehr für das Schiff. [Süddeutsche Zeitung, 04.11.2006]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
auffieren · fieren
Zitationshilfe
„fieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fieren>, abgerufen am 12.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fierant
fiepsig
fiepsen
fiepen
Fiepe
fiero
fies
fieseln
Fiesling
Fiesta