figürlich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungfi-gür-lich (computergeneriert)
HerkunftLatein
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
mit Figuren
Beispiele:
der figürliche Schmuck, die figürliche Ausstattung einer Wand, eines Hauses
den Stuhl mit den goldenen Löwenfüßen und der figürlich bemalten Rückenlehne [Th. Mann12,376]
2.
bildlich, übertragen
Beispiele:
figürliche Ausdrücke, Wörter
der Satz kann auch figürlich gebraucht, verstanden werden
Er stieß, figürlich geredet, einen Fensterladen nach dem andern auf [C. F. Meyer4,69]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Figur · figürlich · figurieren
Figur f. ‘Gestalt, Erscheinung, plastische Menschen- oder Tierdarstellung, geometrisches oder künstlerisches Gebilde’. Mhd. figūre, figūr ‘Gestalt, Erscheinung’ wird, teilweise wohl über gleichbed. afrz. figure, aus lat. figūra ‘Bildung, Gestalt, Gebilde, Beschaffenheit’ entlehnt (zu lat. fingere, fictum, ‘bilden, formen, ersinnen, erdichten’; s. ↗fingieren, ↗Fiktion). figürlich Adj. ‘die Figur betreffend, bildlich’ (15. Jh.). figurieren Vb. ‘auftreten, eine Rolle spielen’, mhd. figūrieren ‘gestalten’, aus lat. figūrāre oder afrz. figurer ‘(ab)bilden, gestalten’.

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
bildlich · ↗figurativ · figürlich · im übertragenen Sinn · im übertragenen Sinne · in übertragenem Sinne
Assoziationen
Zitationshilfe
„figürlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/figürlich>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Figurine
Figurierung
figurieren
Figurentheater
figurenreich
Figurproblem
Fikh
Fiktion
fiktional
fiktionalisieren