fiktionalisieren

GrammatikVerb
Worttrennungfik-ti-ona-li-sie-ren · fik-tio-na-li-sie-ren
Wortzerlegungfiktional-isieren
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

bildungssprachlich als Fiktion darstellen

Typische Verbindungen zu ›fiktionalisieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›fiktionalisieren‹.

Verwendungsbeispiele für ›fiktionalisieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ebenso schonungslos hat er diese Erfahrung nun noch einmal, anders, fiktionalisiert, jung und weiblich aufgeschrieben.
Die Zeit, 26.10.2012, Nr. 41
Wo sie nicht realisiert wurden, sind megalomane Projekte dieser Art inzwischen weitgehend fiktionalisiert.
Süddeutsche Zeitung, 07.07.2000
Darin wurden Kapitalverbrechen, die wirklich passiert waren, auf spannende Weise fiktionalisiert.
Der Tagesspiegel, 22.11.2000
Die dekonstruktivistische Mischtechnik war dutzendfach erprobt; streng achtete er darauf, niemals Reagan selbst zu fiktionalisieren.
Die Welt, 07.10.1999
Jene fiktionalisierten noch die grausamste Realität - weshalb Literatur geradezu verpflichtet sei, die Wahrheit zu sagen.
Süddeutsche Zeitung, 07.10.1996
Zitationshilfe
„fiktionalisieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fiktionalisieren>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fiktional
Fiktion
Fikh
Figurproblem
figürlich
Fiktionalisierung
Fiktionalismus
Fiktionalität
fiktiv
fil di voce