filzartig

Worttrennungfilz-ar-tig
WortzerlegungFilz-artig
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

von einer dem Filz ähnlichen Beschaffenheit, Struktur

Verwendungsbeispiele für ›filzartig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man trug Blaumann, sonntags filzartige Kluft, für lange Haare setzte es "Absonderung".
Der Tagesspiegel, 09.03.2002
Man gewahrt die monstruösen, filzartigen Blumenwucherungen aus südafrikanischen Geröllhalden oder eine winzige, schwarze Schwertlilie aus Mexiko.
Die Zeit, 16.06.1949, Nr. 24
Heteromorphit, Federerz, Plumosit, bleigraues bis stahlgraues Mineral, gewöhnlich in fein nadelförmigen Kristallen, zu filzartigen Massen verwebt, besteht aus Schwefelblei mit Schwefelantimon.
o. A.: H. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 25860
Erst recht verschwimmen die Muster in filzartigem Material; oft tritt es nur auf der Rückseite klar zutage.
Süddeutsche Zeitung, 28.10.1995
Zitationshilfe
„filzartig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/filzartig>, abgerufen am 28.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Filz
Filüre
Filtrierung
Filtrierpapier
filtrieren
Filzauflage
Filzboden
Filzdecke
Filzdeckel
Filzdichtung