Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

finanzökonomisch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung fi-nanz-öko-no-misch
Wortzerlegung Finanzen ökonomisch

Typische Verbindungen zu ›finanzökonomisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›finanzökonomisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›finanzökonomisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seither ist mehr als ein Jahr vergangen, aber die finanzökonomische Unsicherheit dauert an. [Die Zeit, 24.02.1992, Nr. 08]
Die Bundesregierung muß eine volkswirtschaftliche und finanzökonomische Gesamtbilanz aufmachen und vorlegen, wenn wir nicht in eine Situation à la Maxwell geraten sollen. [Die Zeit, 24.02.1992, Nr. 08]
Wenn er von finanzökonomischen Fachtermini zu umgangssprachlichen Wendungen übergeht oder wenn er seine Parteigenossen als "Heulsusen" bezeichnet, dann sind das gezielte Provokationen. [Die Zeit, 18.10.2012, Nr. 42]
Zitationshilfe
„finanzökonomisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/finanz%C3%B6konomisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
finanzwissenschaftlich
finanzwirtschaftlich
finanztechnisch
finanzstark
finanzschwach
finassieren
finden
findig
fingerbreit
fingerdick