finanzierbar

Aussprache 
Worttrennung fi-nan-zier-bar
Wortzerlegung finanzieren-bar
Wortbildung  mit ›finanzierbar‹ als Erstglied: ↗Finanzierbarkeit
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

so beschaffen, gestaltet, geplant, dass eine Finanzierung möglich ist

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
(für jemanden) finanzierbar · ↗bezahlbar · ↗erschwinglich · finanziell tragbar · im Rahmen  ●  ↗leistbar  österr. · im Limit  ugs. · ↗nicht die Welt kosten  ugs.
Assoziationen
  • Preis  ●  ↗Kosten  Pluraletantum
  • (Geld) in die Hand nehmen · ↗(Geld) locker machen · ↗(sich etwas) genehmigen · ↗(sich etwas) leisten · (sich) (eine Sache) etwas kosten lassen  ●  ↗(sich etwas) gönnen  ironisierend · (tief) in die Tasche greifen  fig. · (eine) Kleinigkeit springen lassen (positiv iron.)  ugs. · ↗(etwas) springen lassen  ugs. · (sich etwas) eine Kleinigkeit kosten lassen  ugs. · (sich) den Spaß etwas kosten lassen  ugs. · (sich) in Unkosten stürzen  ugs., übertreibend, scherzhaft
  • (die) finanziellen Möglichkeiten haben (um zu) · (etwas) finanzieren können · (finanziell) stemmen (können) · ↗schaffen  ●  (sich etwas) leisten können  Hauptform · über die finanziellen Mittel verfügen (für etwas / um zu)  variabel · ↗(bei jemandem) drinsitzen  ugs. · das nötige Kleingeld haben (um zu)  ugs., fig. · drin sein  ugs. · möglich sein  ugs. · über das nötige Kleingeld verfügen (um zu)  ugs.
  • Billig... · billig zu haben · ↗erschwinglich · für wenig Geld zu haben · ↗günstig · ↗kostengünstig · ↗preisgünstig · ↗preiswert · ↗spottbillig · unter(st)e Preiskategorie · zum Spottpreis · zum kleinen Preis  ●  ↗bezahlbar  verhüllend · ↗billig (preiswert)  Hauptform · unschlagbar günstig  werbesprachlich · ↗(Low) Budget  fachspr., engl., Jargon, Neologismus · (ein) humaner Preis  ugs., fig. · (ein) ziviler Preis  ugs., fig. · (etwas) nachgeschmissen bekommen  ugs. · ↗fair (Preis)  ugs., werbesprachlich · ↗für einen Apfel und ein Ei  ugs., fig. · für kleines Geld  ugs. · humane Preise  ugs., fig. · ↗wohlfeil  geh., veraltet · zivile Preise  ugs., fig. · zum Knallerpreis  ugs., werbesprachlich

Typische Verbindungen zu ›finanzierbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›finanzierbar‹.

Verwendungsbeispiele für ›finanzierbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die alte Struktur mit 16 Ländern hält er dauerhaft für nicht finanzierbar.
Die Welt, 06.12.2005
Sie soll nur vorübergehend einspringen - anderenfalls wäre sie nie finanzierbar.
Bild, 11.09.2004
Er sei zwar dafür, aber sie sei derzeit nicht finanzierbar.
Der Tagesspiegel, 21.10.1999
Heute heißt es aber, das ganze System ist nicht mehr finanzierbar.
Süddeutsche Zeitung, 29.08.1995
Der Bundeskanzler verwies auf eine »vernünftige Äußerung« von Bundesminister Waigel, der sich gegen Befürchtungen gewandt habe, die Einheit sei nicht finanzierbar.
Nr. 197: Gespräch Kohl mit Momper vom 28. Februar 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 20314
Zitationshilfe
„finanzierbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/finanzierbar>, abgerufen am 18.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Finanzier
finanziell
Finanzhyäne
Finanzholding
Finanzhoheit
Finanzierbarkeit
finanzieren
Finanzierung
Finanzierungsabteilung
Finanzierungsanteil